Home News Android Wie Google immer wieder beim Meister lernt – #Apple

Wie Google immer wieder beim Meister lernt – #Apple

3
Android Logo
Android Logo

Das Apple mit dem iPhone den SmartPhone Markt total umkrempelt und revolutioniert hat ist Geschichte. Steve Jobs hatte nach dem Start vom iPhone gesagt, dass sie den andern Platformen um fünf Jahren voraus seien, die 5 Jahre sind um und mittlerweilen haben die Mitbewerber einiges vorwärts gemacht und konnten natürlich auch aus den “Fehlern” von Apple lernen und es anderst versuchen.

Zu beginn von Android war Google stolz, nicht nur einen Button wie das iPhone zu haben (dies wurde immer wieder betont). Bei den meisten neuen Android-Phones welche auf dem Markt waren, gibt es fast ausschliesslich nur noch Touch-Buttons, genauso wie bei den Tablets.
Genauso wie die zu Beginn an vielen Geräten noch vorhandenen Hardwaretastaturen, verschwinden immer mehr vom Markt (natürlich gibt's da immer noch einen Nieschenmarkt – aber die kurzfristige Zukunft liegt in den Touchscreens).
Es gibt noch viele weitere Dinge, welche ich jetzt hier aufzählen könnte wo Google plötzlich zurück gekrebst ist.

Es geht mir hier auch nicht darum dass man nicht vom Meister lernen darf, sondern dass immer wieder gross angekündigt wird, dass es so besser geht und dann wird doch wieder zurückgekrebst (ein Schelm wer hier jetzt parallelen zu M$ zieht *g*).

Nach den neusten Gerüchten Rund um die kommende Google I/O (hier habe ich schon über die Google TV berichtet) will der Suchmaschinen Riese ein bisschen Ordnung in das Chaos rund um die Verschiedenen OS Varianten zu bringen.

Ein bisschen Hintergrundinfos:

Laut der offiziellen Android Developer Seite, ist der Android Markt folgendermassen verteilt

BIldquelle - developer.android.com
BIldquelle - developer.android.com
Platform API Level Distribution
Android 1.5 3 2.7%
Android 1.6 4 3.5%
Android 2.1 7 27.2%
Android 2.2 8 63.9%
Android 2.3 9 0.8%
Android 2.3.3 10 1.7%
Android 3.0 11 0.2%

[ad#co-schmal]

Das Update Chaos ist wirklich extrem mühsam, ich würde z.B. mein Samsung Galaxy Tab sicherlich öfters nutzen, wäre da nicht das total unbrauchbare Android 2.2 drauf, und deshalb nutze ich das Tablet nur als Rückspiegel, damit ich wenn ich am iMac sitze, sehe, was am Computer hinten dran passiert, eigentlich echt tragisch, aber wie gesagt, hätte es wenigstens 2.3 drauf oder irgendwann vielleicht sogar mal Honeycomb könnte man es sogar nutzen.

Deshalb hat Google beschlossen, (und ich geh mal davon aus, dass die Gerüchte stimmen) dass die neue Version Android Icecream Platformübergreiffend rauskommen wird. Das heisst, dass SmartPhones, die kommenden Tablets und das Google TV alles mit dem selben OS laufen wird. Woher kommt einem das nur bekannt vor 🙂 #Apple

Was kommt wohl als nächstes? Die Kontrolle im Google Android Market? (nachdem der Erfolgreich gestartete Amazon-App-Store dies auch macht ist Google extrem unter Zugzwang). Ich bin gespannt 🙂

[ad#co-schmal]

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(3)

  1. Google ich sicher eine sehr gute Firma und ich traue Ihnen. Google macht es sicher besser als Microsoft oder Nokia mit Ihrem OS. Zwar hat Apple die Smartphones- und danach die Tablet-Welt revolutioniert und nachmachen ist sicher nicht die schwierigste Kunst, trotzdem finde ich, sollte Apple ein exklusives “edel” Produkt bleiben. Ich finde nicht, dass jeder es haben muss oder ist auch gar nicht Notwenig und da hat auch Android platz nebenbei. Konkurrenz braucht es immer, sonst wären die Firmen gar nicht angespornt, etwas neues zu entwickeln.

  2. ich mußte jetzt erst mal schauen, an welchem Tag der Artikel geschrieben worden ist. Okay, der 01.April ist vorbei – also: kanns das geben, dass Android Icecream plattformübergreifend rauskommt? Bitte laß es wahr sein.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.