Home News Android Steve Jobs kündigte an, dass Netbooks keinen Erfolg haben werden – kreierte das iPad und was macht jetzt der Markt

Steve Jobs kündigte an, dass Netbooks keinen Erfolg haben werden – kreierte das iPad und was macht jetzt der Markt

14

Es ist noch gar nicht so lange her, hab ich von vielen Seiten immer wieder gehört, warum bringt Apple kein eigenes Netbook raus. Genau die gleichen Leute sagten auch immer wieder, wenn ein solches kleines – und vorallem preislich eher günstigeres – Notebook von Apple auf den Markt kommen würde, dann würden sie auch eins kaufen. Doch Steve Jobs hat immer wieder betont, dass die Notebooks auf die Dauer keine Option seie.

Vor etwa einem Jahr kündigte dann Apple das iPad an und viele lachten (über das vermeintlich zu gross geratene iPhone), bis sie es dann einmal getestet hatten und nicht mehr davon weg kamen 🙂 Sogar eingefleischte Windows und Android Nutzer kauften sich ein iPad und kommen ins schwärmen bei dieser solide verarbeiteten Apple Hard und Software (lustig zu beobachten).

Wie schaut jetzt der Markt aus? Nach einigen Jahren Notebooks-Boom und einem Jahr fulminantem Erfolg von Apple und seinem iPad? Das iPad beherrscht und überraschte den Markt wie dazumals das iPhone bei seiner Einführung und dies wird sicherlich noch 1-2 Jahre so weiter gehen auch wenn immer mehr Mitbewerber Auf den Markt drängen. An der diesjährigen CES wurden 96 verschiedene Tablets vorgestellt, fast alle auf Basis des kommenden Google Android honeycomb, aber wo sind denn die Netbooks geblieben?

Acer, im Jahr 2009 noch Marktführer auf den kleinen Portablen Computern hat beschlossen, die Netbooksparte zwar weiter zu pflegen, den Schwerpunkt aber auf kommende Tablet Computer zu setzen (leider haben sie keine Angaben zu ihren Tablets gemacht, laut Gerüchten sollten sie aber auch auf das Android OS setzten).

Lustiger Wandel würde ich mal sagen. Womit Steve Jobs wiedermal bewiesen hat, dass er nicht auf kurzfristige Hypes setzt, sondern über einen wie schon vielmals bewiesenen  extremen Weitblick verfügt (Passend dazu mein Artikel: “iMac und das iPad – die Parallelen und der kommende Erfolg” 12.10.2010)

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(14)

  1. Toller Artikel! *like* und ja, Apple orientiert sich längerfristig und die Aufschreier haben doch oft einfach Scheuklappen an. Wann begreiffen Android Nutzer, das viele User GAR NICHT ALLES machen wollen? Sie wollen möglichst einfach arbeiten…
    Auch Microsoft lacht nicht mehr so, wie Sie es damals bei der Ankündigung vom iPhone getan haben – zumindest nicht seit Sie intern das Gerät verbieten mussten während den Arbeitszeiten.

    Ein wirklich amüsanter Wandel und so als Kunde spannend dem Treiben zuzusehen 🙂

  2. Aber trotzdem hat Apple mittlerweile eine Konkurenz für die Netbooks auf den Markt gelassen in Form des 11″ Air .. welches jedes der anderen Netbooks bei weitem hinter sich lässt… 🙂

    1. RT @pokipsie: Steve Jobs kündigte an, dass Netbooks keinen Erfolg haben werden – kreierte das iPad und was macht jetzt der Markt – http: …

    2. RT @pokipsie: Steve Jobs kündigte an, dass Netbooks keinen Erfolg haben werden – kreierte das iPad und was macht jetzt der Markt – http: …

  3. @tom, das Air ist für mich persönlich kein netbook, denn wie du sagst, sind welten zwischen einem Notebook und einem Air, es ist einfach ein schönes, kleines MacBook 🙂
    (Besten dank für den Hinweis, bin immer froh über solche verbesserungsvorschläge*g*)

  4. @jeremy, dankeschön für deine Blumen 🙂

    Ist schon so, aber nicht nur die Android User, sondern vielmehr die Verkäufer, welche einem Ahnungslosen Kunden ein solches andrehen, weil das vom Kunden gewünschte iPhone gerade mal wieder nicht an Lager war (nur Provision im Hinterkopf)

  5. Ja, Steve Jobs hat eine Nase für Trends, das stimmt. Aber solange er der einzige ist, der ein halbwegs vernünftiges Tablet auf dem Markt hat, lässt die Verdrängung der Notebooks schon noch einige Zeit auf sich warten.

    Guter Artikel.

    Robi

  6. Es gibt sicherlich noch Konsumenten die auf die günstige Netbook Alternative setzen. Sie sind nunmal im Vergleich zu iPad sehr günstig und sind mit dem nötigsten ausgestattet. Nicht alle Kunden setzen auf super schnelle Hardcore Hardware. Aber auch ich vermute, dass die Netbooks auf Dauer vom Apple-iPad Hype komplett verdrängt werden. Das iPad bietet nunmal genau das was der User verlangt. Steve Jobs hat einfach genau den Riecher dafür und den nötigen Weitblick. Ich habe sowohl iPhone als auch iPad getestet und muss einfach zugeben Steve Jobs macht alles aus Gold was er produzieren lässt.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.