Home News Android Google Pixel 4 (XL) mit Radar-Chip Soli offiziell vorgestellt
Google Pixel 4 (XL) mit Radar-Chip Soli offiziell vorgestellt

Google Pixel 4 (XL) mit Radar-Chip Soli offiziell vorgestellt

0

Google hat sein neues Pixel Smartphone offiziell vorgestellt und hat auch einige neue Technologien im Gepäck. Unter anderem verabschiedet sich das Google Pixel 4 und das Pixel 4 XL von der bisherigen Kamera-Tradition auf einen einzelnen Sensor zu setzen. Zudem ist ein neue Chipsatz in der Front verbaut, der die neue Gestensteuerung der Geräte ermöglicht. Ob und wann das neue Pixel Smartphone von Google in der Schweiz verfügbar sein wird, ist natürlich noch nicht bekannt. Immerhin gibt es (wie immer…) US-amerikanische Preise.

Google Pixel 4 (XL): Dual-Kamera und ein neuer Snapdragon

Eigentlich wüsste ich an dieser Stelle nicht, was ich neues zum Google Pixel 4 schreiben sollte, denn die Gerüchteküche hat ordentlich gebrodelt. So ziemlich alles war im Vorfeld bekannt, auch weil Google einige Infos Vorab über die eigenen Kanäle kommunizierte. Dennoch tippe ich einmal kurz trocken die Gegebenheiten zum neuen Smartphone von Google ab. Dann wisst ihr immerhin womit ihr es zutun bekommt.

So werkelt im Inneren ein Snapdragon 855 Prozessor mit 6 GB RAM im Google Pixel 4 (XL). Beim internen Speicher kann man zwischen 64 und 128 GB wählen. Das Display misst 6.3 Zoll (Pixel 4 XL) und 5.7 Zoll (Pixel 4) und setzt auf P-OLED für die Anzeige. Die Auflösungen liegen je nach Modell bei QHD+ und FullHD+. Zudem arbeiten beide Modelle mit 90 Hz für eine sehr schnelle Anzeige.

Erstmals neu ist die hinten verbaute Dual-Kamera. Der Hauptsensor arbeitet mit 12 MP, während der 2x Zoom auf 16 MP zurückgreifen darf. Bisher kamen in den Vorgängern immer nur Single-Kameras zum Einsatz. In der Front ist eine Selfie-Kamera mit 8 MP verbaut, die von einem fortschrittlichen ToF-3D-Sensor unterstützt wird. In Kombination soll das eine fortschrittliche Gesichtserkennung ergeben, die Apple Face ID Konkurrenz machen soll. Zudem ist ein Radar-Chipsatz in der Front verbaut, der die Gestenerkennung deutlich verbessern soll.

Google Pixel 4 (XL): Radar-Chip Soli für Gestensteuerung

Der Radar-Chip Soli erkennt nämlich, ob jemand das Gerät in die Hand nimmt und welche Bewegungen ausgeführt werden. Dazu bedient er sich nicht nur einer Radarerkennung sondern auch der Bewegungssensoren im Gerät. So kann man beispielsweise mit Wischgesten vor dem Display durch die eigene Musik-Playlist scrollen, ohne das Gerät auch nur zu berühren.

Als weitere Beispiele soll man auch eingehende Anrufe stumm schalten können ohne das Google Pixel 4 (XL) zu berühren. Denkbar ist auch den Wecker stumm zu schalten, sofern dieser auf dem Nachttisch klingelt.

Kommt das Pixel 4 (XL) auch in die Schweiz und was kostet es?

Das ist eine sehr gute Frage. Wenn wir raten sollten, würden wir an dieser Stelle erst einmal mit Nein antworten. Denn bisher schaffte es kein Google Smartphone offiziell in die Schweiz. Somit haben wir weder eine Idee ob das Gerät auch zu uns kommt, noch was hier kostet. Aber immerhin gibt es erst einmal amerikanische Preise. Das grössere Pixel 4 XL soll für USD 900.- auf den Markt kommen. Das kleinere Gerät für USD 800.-.

Beide Smartphones erscheinen am 22. Oktober im europäischen Handel und können bereits heute vorbestellt werden.

Marcel Laser Als großer Technik-Fan begeistern mich Smartphones und Gadgets bereits seit vielen Jahren. Nebenbei spiele ich viel auf nahezu allen Konsolen, am PC und auf dem Smartphone. Abseits der Technik beschäftige ich mich mit Japan, Animes/Mangas und bin leidenschaftlicher Motorradfahrer.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.