yuh und Apple Pay

yuh und Apple Pay endlich ist es da

Gut Ding will Weile haben. Nachdem das Schweizer Fintech yuh nun ein Jahr auf dem Markt ist, hat es gestern, endlich Apple Pay integriert bekommen. yuh und Apple Pay haben endlich zusammen gefunden und wie das Ganze funktioniert, das erkläre ich euch kurz.

Du willst yuh selber nutzen?
Mit dem Promocode YUHPOKIPSIE bekommst du CHF 25.- Trading Credits*.
Damit kannst du gleich starten und deine ersten Aktien, ETFs etc. kaufen (exkl. Kryptowährungen).

Viel Neues bei yuh

Doch zuerst, es gibt noch mehr Neuigkeiten zu yuh.

Zum ersten Geburtstag bekommt ihr von yuh ein-ein halb Monate die Trading-Gebühren geschenkt. Alle Informationen dazu, wie das Ganze funktioniert etc. findet ihr drüben im Finanz-Blog zum Nachlesen.

Auch erst vor kurzem kamen die Daueraufträge und Google Pay in die App. Vor allem aber ist es nun möglich, eine verlorene Karte einfach und schnell neu zu bestellen.

Yuh und Apple Pay auf der Uhr
Yuh und Apple Pay auf der Uhr

Endlich, Apple Pay ist da

Schon bei der Vorstellung der Roadmap, letzten Sommer, habe ich gesagt, dass Apple Pay im ersten Halbjahr etwas zu übermütig ist. Das musste yuh, Ende des Jahres auch eingestehen.

Doch nun ist es endlich da, Apple Pay hat gestern einzig gehalten auf dem iPhone, der Apple Watch und allen anderen Apple Gerätschaften.

Für alle, die nicht wissen, wie es funktioniert, hier zeige ich euch, wie ihr eure yuh Karte in die Apple Wallet bekommt. Ich freu mich jetzt jedes Mal, wenn beim Bezahlen mit der Apple Watch oder dem iPhone 2 Swissqoins gutgeschrieben bekomme.

Was wohl jetzt als Nächstes kommt bei yuh?

Du willst yuh selber nutzen?
Mit dem Promocode YUHPOKIPSIE bekommst du CHF 25.- Trading Credits*.
Damit kannst du gleich starten und deine ersten Aktien, ETFs etc. kaufen (exkl. Kryptowährungen).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top