Bargeldlos bezahlen mit der Samsung Gear S3 in Berlin

Was ist Samsung Pay?

Apple Pay und Google Pay sind (in der westlichen Welt) die grossen Player auf dem Markt des bargeldlosen Bezahlens. Knapp hinten nachfolgt Samsung mit seiner eigenen Payment Lösung. Wer ein Samsung Smartphone besitzt, der hat die Wahl zwischen Google Pay und Samsung Pay. Was ist Samsung Pay? Das möchte ich euch, hier im Beitrag etwas näher erklären.

Wie funktioniert Samsung Pay?

Samsung Pay bietet, im Gegensatz zur Lösung von Apple und Google, aber auch noch ein Alleinstellungsmerkmal. Das ganze funktioniert nicht nur via NFC (Near Field Communication), sondern auch noch zusätzlich über die MST (Magnetic Secure Transmission-Technik).
Damit könnt ihr auch an Terminals bezahlen, die keine Kreditkartenunterstützung bieten. Darüber könnt ihr natürlich dann auch noch anderes als eure Kreditkarte hinterlegen.


Wie richtige ich Samsung Pay ein?

Um Samsung Pay auf eurem Smartphone einzurichten, müsst ihr erst einmal, die Samsung Pay App aus dem Play-Store laden.

Ist die App einmal gestartet, müsst ihr euch mit eurem Samsung Account einloggen. Solltet ihr keinen solchen haben, dann lässt er sich in wenigen Schritten einrichten. Ist der Account per E-Mail bestätigt, geht es einen Schritt weiter.

Zu eurer Sicherheit müsst ihr dann den hinterlegten Fingerabdruck oder euren Iris-Scann verifizieren.

Zusätzlich definiert ihr ein Sicherheitspasswort (maximal sechsstellig). Dieses sollte von eurem normalen Smartphone Passwort abweichen.

Nun müsst ihr eure Kreditkarte zücken und die Daten der Karte einpflegen. Das funktioniert im besten Falle mit einem scann der Karte.

Per E-Mail erhaltet ihr nun einen Verifizierungsschlüssel , den ihr in der App einmalig hinterlegen müsst.


Wie bezahlt man mit Samsung Pay?

Wenn eure Karte erst einmal in Samsung Pay hinterlegt ist, könnt ihr auch schon mit bezahlen loslegen.
Dazu müsst ihr, mit dem Finger vom unteren Bildschirmrand gegen die Mitte hochschieben. Dann startet gleich die App Samsung Pay und ihr müsst euch erst einmal verifizieren. Das gelingt euch am einfachsten durch den Fingerabdruck, dem Scann eurer Iris oder durch die Eingabe vom Smartphone-Pin.

Nun ist euer Smartphone bereit und ihr müsst es nur noch gegen das Smartphone-Terminal halten.

Einfaches und schnelles Bezahlen im Restaurant
Einfaches und schnelles Bezahlen im Restaurant

Wie ihr im Bild sehen könnt, funktioniert Samsung Pay natürlich auch via der Smartwatch aus dem eigenen Hause.


Was kann ich in Samsung Pay integrieren?

Neben euren, zu Samsung Pay kompatiblen Kreditkarten, könnt ihr auch verschiedene Kundenkarten, Mitgliederkarten oder teilweise auch Billette aus dem öffentlichen Verkehr hinterlegen.

Damit könnt ihr dann, neben dem bargeldlosen Bezahlen, auch direkt noch eure lustigen Punkte für diverse Datensammelkarten zusammentragen und das meist gleich automatisiert mit der Bezahlung in einem Schritt.


Was kann Samsung Pay nicht?

Mit Samsung Pay könnt ihr, im Gegensatz zu Apple Pay und Google Pay nicht online beim Einkaufen in diversen Shops dieser Welt bezahlen. Das Gleiche gilt auch für Apps und Shopping-Lösungen auf dem Smartphone. Schade ist, es funktioniert somit auch nicht in dem Samsung eigenen «Galaxy Store».


Welche Smartphones sind Samsung Pay kompatibel?

Gestartet hat alles mit der S-Modellreihe von Samsung in der sechsten Version. Das erste Smartphone war das Samsung Galaxy S6 (und dem Samsung Galaxy S6 EDGE).
Doch nicht nur bei Smartphones gibt es die Möglichkeit, auch die Samsung Wearables.

Die Rückseite flach Abfotografiert ohne Lichteinfluss
Die Rückseite flach Abfotografiert ohne Lichteinfluss

Samsungs Versuch euch zu motivieren, Samsung Pay zu nutzen

Monat für Monat versucht Samsung euch zu motivieren, den Dienst auch aktiv zu nutzen. Dazu haben sie verschiedene Kooperationen am Laufen. Aktuell im Oktober 2021 ist dies zum Beispiel eine mit BRACK.ch bei der ihr CHF 10.- zurückbekommt, wenn ihr siebenmal einkauft während des ganzen Monats. £

Wenn ihr eine Samsung Galaxy Watch 4 gewinnen möchtet, dann müsst ihr nur fünf Mal etwas mit Samsung Pay bezahlen und schon seid ihr im Los-Top, sofern ihr dieses vorher aktiviert habt. Damit bekommt euch Samsung regelmässig in die App und sie ruft sich euch in den Vordergrund.


Fazit zu «Was ist Samsung Pay?»

Ich mag Samsung Pay auf meinen Samsung Smartphones und auch auf meinen Wearables aus dem gleichen Hause. Wer den Blog schon ein Weilchen verfolgt, der hat das sicherlich bereits einige Male mitbekommen. Sei es in Berlin während der IFA oder auch in Barcleona beim MWC, ich hatte neben Apple Pay immer auch die Möglichkeit von Samsung Pay mit dabei.
So macht das Bezahlen via Samsung Pay richtig Spass.

Vor allem spannend finde ich, als nicht der grösste Google Fan, es sicherlich, dass ich auf meinen Samsung Devices hierzu eine alternative hab.

Originalbeitrag: 12. Februar 2019

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top