Home Geld Neon Free oder Neon Green? Welches ist das richtige?
Neon Free oder Neon Green? Welches ist das richtige?

Neon Free oder Neon Green? Welches ist das richtige?

0

Hast du schon einmal von der Hypothekar Bank Lenzburg gehört? Wenn du, wahrscheinlich, nicht gerade im Umkreis der kleinen Stadt im Aargau aufgewachsen bist, dann wirst du wohl jetzt das erste Mal von der Bank gehört haben. Das ist auch nicht schlimm, nur wichtig zu wissen, hinter neon steckt eine richtige Bank mit all den dazu nötigen Lizenzen und Sicherheiten. Nun geht es heute aber nicht um die Bank dahinter, mehr um die beiden möglichen Konten, welche ihr bei noen machen könnt. Neon Free oder Neon Green, das ist hier und heute die Frage.

 

Du möchtest die App auch ausprobieren? Für neon habe ich euch einen Code, mit S71SJJ bekommt ihr CHF 10.- zum Start gutgeschrieben und die Karte gleich auch noch, ohne weiteren Kosten dazu. Damit könnt ihr dann gleich loslegen mit eurem neuen Konto. Auch hier habe ich euch einen Testbericht, hier im Blog.

 

Kostenlos oder etwas fürs gute Gewissen?

Grundlegend unterscheiden sich die beiden Konten vor allem dadurch, dass neon Free (wie es ihr Name fordert) kostenlos ist und ihr für neon Green Gebühren zu entrichten habt. Doch es gibt noch mehr Unterschiede und da würde ich jetzt gerne drauf eingehen.

Neon Free vs. Neon Green, was sind die Unterschiede?

 neon freeNeon green
Mein Testbericht Neon Test
Kostenloses Konto?JaCHF 5.- p. Monat
Kostenlose Debit Karte?JaJa
Pushmeldungen bei Konto Bewegungen?Nur SMSNur SMS
Apple PayJaJa
Google PayJaJa
Samsung PayJaJa
Überweisungen QR-CodeJaJa
Standort des BankkontosHypothekarbank LenzburgHypothekarbank Lenzburg
EinlagesicherungJaJa
ZinsenNeinNein
Gebühren für KontoführungNeinCHF 5.- p. Monat
NegativzinsAb CHF 100‘000.-
(0.75 %)
Ab CHF 125‘000.-
(1.0%)
Ab CHF 100‘000.-
(0.75 %)
Ab CHF 125‘000.-
(1.0%)
KartentypPrepaid-MastercardPrepaid-Mastercard
Sparkonto / TöpfeNeinNein
Gebühren Einkauf InlandNeinNein
Gebühren beim Geldabheben im Inland2 x kostenlos p. Monat, anschliessend CHF 2.- pro Bezug2 x kostenlos p. Monat, anschliessend CHF 2.- pro Bezug
Gebühren beim Geldabheben im Ausland1.5 % des abgezogenen Betrages1.5 % des abgezogenen Betrages
Investieren möglich?NeinNein
Bezahlen im Internet möglich?JaJa

Neon Free

Neon Free kannst du dir direkt auf deinem Android oder iPhone aus dem jeweiligen Store herunterladen und installieren. Anschliessend geht es darum, ein Konto zu erstellen. Da werdet ihr Schritt für Schritt durchgeleitet und könnt eigentlich nichts wirklich falsch machen.

Die Vorteile von Neon Free sind:

  • Kostenloses Konto für Private (Lohn- und Freizeitkonto)
  • Keine Grundgebühren
  • Einlagensicherung (bis CHF 100'000)

Neon Green

Mit neon Green bekommt ihr nicht nur ein visuelles Statement, die grüne (Plastikkarte) für euer gutes Gewissen. Mit jeder Nutzung könnt ihr neue Bäume pflanzen lassen und tut somit auch etwas Gutes gegenüber dem ganzen Konsum. Vielleicht verleitet euch die grüne Karte auch dazu, das eine oder andere Mal auf sinnlose Einkäufe (online wie auch offline) zu verzichten.

Die Vorteile von Neon Green sind:

  • CO2-neutrales Konto
  • CO2 Konsum Kompensation beim Nutzen des Kontos
  • ERV Versicherung für kostenlose Reparatur nach der Garantiezeit

Laut neon hilft ihr bei monatlich CHF 100.- Ausgaben 72 Bäume im Jahr zu pflanzen. Wenn ihr CHF 3'000.- im Monat ausgebt, dann sind es gar 420 Bäume die gesetzt werden.

Welches ist das richtige?

Neon Free könnt ihr kostenlos holen. Dazu braucht ihr nur ein aktuelles Android Smartphone, ein iPhone oder auch ein Huawei, kurz die App herunterladen und sich registrieren. Schon seid ihr mit dabei und könnt euch ein dazu passendes Konto anlegen.

Es bietet sich bestens an, um nebenbei zu nutzen und erste Erfahrungen mit einer Neo-Bank zu sammeln. Das einfache und schnelle bezahlen mit Apple Pay, Google Pay oder Samsung Pay direkt nutzen und immer die Finanzen im Blick zu haben.

Sobald man das Konto aber wirklich nutzt, sollte man sich Gedanken machen evtl. auf neon Green zu wechseln. Generell sollte das ein jeder tun, dem die Umwelt am Herzen liegt. Wer unbedingt eine grüne neon Karte haben möchte, sollte gleich zum Start auf das bezahlte Konto gehen. Bei einem Wechsel bekommt ihr nämlich nicht direkt die neue Karte ausgespielt, diese wird erst beim Auslaufen der aktuellen (roten) getauscht. Das finde ich sehr konsequent und wichtig.

Was ich mir von beiden am meisten wünschen würde, ist die nervige SMS bei Konto-Bewegungen. Warum kann man das nicht, wie Branchenüblich per Pushmeldung lösen?

 

Du möchtest die App auch ausprobieren? Für neon habe ich euch einen Code, mit S71SJJ bekommt ihr CHF 10.- zum Start gutgeschrieben und die Karte gleich auch noch, ohne weiteren Kosten dazu. Damit könnt ihr dann gleich loslegen mit eurem neuen Konto. Auch hier habe ich euch einen Testbericht, hier im Blog.

 

Originalbeitrag: 04.04.2021

 

Bevor ihr, aufgrund meiner Tipps in diesem Blog Entscheidungen treffet, lest bitte meinen Disclaimer durch.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.