Home Die Woche im Fokus gt5915 Die Woche im Fokus
gt5915 Die Woche im Fokus

gt5915 Die Woche im Fokus

2

Seit einer längeren Zeit schreibt der Mirko im #GeekTalk Podcast jeweils fleissig und ausführlich seine Meinungen zu unseren Themen darunter. Das ehrt und fasziniert uns von Woche zu Woche wieder. Deshalb habe ich ihm vorgeschlagen, diese Worte doch gleich in einem wöchentlichen Beitrag etwas unterzubringen.

gt5915 Die Woche im Fokus

Eigene Gedanken und Meinungen zum #GeekTalk und der Technik-Woche.
Hier geht's zur aktuellen #GeekTalk Folge

Mac Appstore – Apps verschwinden!

Die Aussage von Martin, dass er die App 1Password nicht mehr laden konnte, rief mir folgendes Thema ins Gedächtnis.

Verlieren die Entwickler langsam die Geduld mit dem Mac Appstore?

Prominentestes Beispiel war der Entwickler Bohemien Coding, der seine App «Sketch» vergangene Woche aus dem Appstore nahm. Gründe für den Schritt waren unter anderem, dass Updates lange bei Apple liegen, bevor sie freigegeben wurden und das Fehlen der Möglichkeit, kostenpflichtige Updates anzubieten.

Wäre es nun nicht an der Zeit, dass Apple auch für das iPad Pro das «Konzept Appstore» überdenkt? Nur weil etwas bis jetzt funktioniert hat, heisst das nicht, dass man es so belassen muss. Wie denken die Jungs vom #GeekTalk darüber?

Alte Hardware + alte Software = alte Kiste?

Als kurzer Zwischenrufer zum Thema Laufzeit von Computern.

Mac Mini Slot-in
Mac Mini Slot-in

Als ich letzte Woche meinen alten Mac Mini G4 mal wieder angeschmissen habe, war ich positiv erschrocken, wie performant der mit OS X 10.3 läuft. Keine Verzögerung beim Öffnen der Programme, kein Ruckeln. Wer also noch einen alten Mac im Keller hat, sollte den mal anschmeissen – langsam waren die Macs damals auch nicht 😉

SBB, Deutsche Bahn – alles digital?

Ich finde es sehr gut, dass man immer mehr Tickets direkt aus den jeweiligen Apps kaufen kann. Kein nerviges Anstehen mehr am überfüllten Fahrkartenautomat. Man kann gemütlich die Fahrkarte auch noch im Zug kaufen.

DB Navigator App (iOS)
DB Navigator App (iOS)

Dennoch sehe ich eine Gefahr, was das digitale Ticket angeht. Was tun, wenn der Akku schlapp macht? Was tun, wenn die App abstürzt und Daten verliert? Das ist alles schon passiert. Dann hat man auf einmal kein Ticket mehr und steht etwas dumm da, wenn der freundliche Kontrolleur das selbige sehen will.

Klar kann man argumentieren: „Dann nimm halt nen extra Akku mit!“. Ist das aber wirklich die Lösung? Denn ich will ja eigentlich immer weniger dabei haben. Wie schon Achim anmerkte, keine Bankkarte zum Verifizieren, keine BahnCard für die Vergünstigung, etc. Und dann soll ich auf einmal einen extra Akku mitschleppen? Ist das wirklich die Lösung?

Ich denke, hier sind wir erst am Anfang des Weges und es wird noch die ein oder andere gute Idee aus der Tech-Branche geben. Bis es soweit ist, werde ich auf meinen Reisen nicht darauf verzichten, auch immer eine ausgedruckte Version meines Tickets dabei zu haben…

S(mart)watch* und dieses NFC – kontaktloses Bezahlen «so lala»

Swatch & NFC von VISA
Swatch & NFC von VISA

*Swatch und das Thema Smartwatch. Irgendwie hat man das Gefühl, seit Apple mit seiner Apple Watch auf dem Markt ist, spielt Swatch den Beleidigten. Grundsätzlich wurde alles schlecht geredet, was Apple präsentiert hat. Jede Funktion. Nun versucht sich Swatch ebenfalls mit einem Payment-Service in einer Uhr. Aber warum wieder nur eine Funktion, warum nicht einen wirklichen Konkurrenten zur Apple Watch?

Wie schon beim ersten Versuch, der die Swatch «smart» für den Beachvolleyball-Spieler machen sollte, bekommt die neue Uhr wieder nur genau ein Smart-Feature. NFC-Payment dank der Unterstützung von VISA. Also sprechen wir doch eher von einer «Feature»-Watch als von einer echten Smart-Watch, oder? Das ganze erinnert mich sehr an Ende des 20./Anfang des 21. Jahrhunderts, als man seine Skikarte auf die Swatch laden konnte. Nur eben für VISA-Daten, also nichts grundlegend Neues?

Aber warum sollte man dann nur in drei Ländern bezahlen können? USA, Brasilien, Schweiz. Geht es nicht eher darum, dass man dann nur mit VISA Kontaktdaten aus den genannten Ländern das Payment einrichten kann? Denn…

VISA und NFC – das ist doch ein alter Hut?

Richtig, ich selber nutze eine VISA Karte mit einem NFC-Chip aus DE, und das nicht erst seit gestern. Leider ist es aber noch nicht das Gelbe vom Ei. Meine Erfahrungen damit will ich hier nur kurz anreissen:

  • Im Supermarkt kann ich damit nicht bezahlen, weil keine VISA akzeptiert wird.
  • An der Tankstelle hab ich bei meinem ersten Versuch erst mal das Bezahlterminal zum Abstürzen gebracht, das mich dann «zehn Minuten» warten liess, bevor ich bezahlen konnte. Dann aber nicht mit NFC, sondern normal.
  • …weitere Möglichkeiten sind zumindest in meiner Ecke von Süddeutschland nicht vorhanden.

Ich weiss nicht, wie es in der Schweiz aussieht, vielleicht kann Martin da mal einen Beitrag verfassen.

Fazit: Sind wir doch ehrlich zu uns selbst. Wir werden noch lange nicht auf Karten im Geldbeutel verzichten können.

Uhren als Schmuckstück – TAG Heuer und der Hang zur Premium-Smartwatch

Bildquelle: TAG Heuer
Bildquelle: TAG Heuer

Laut Bloomberg scheint das Interesse an der Smartwatch aus den Hause TAG Heuer mehr als nur gross zu sein. Aus diesem Grund muss das Unternehmen die Produktion ankurbeln, um dem Andrang gerecht zu werden, denn bei ca. 1200 Stück pro Woche kann die Nachfrage von 100.000 Vorbestellungen nur langsam befriedigt werden.

Was mich persönlich sehr an der TAG Heuer reizt, ist die Verbindung von Schweizer Manufaktur-Kunst in Verbindung mit moderner Technik. Anders als z. B. bei der Apple Watch kommt das Gehäuse aus den gleichen Werken, die auch die Gehäuse für die «echten» mechanischen Uhren herstellen. Also aus der Schweiz. Ich bin wirklich auf die ersten Reviews der Tech-Branche gespannt.

PS: Also ich finde, die TAG Heuer Connected wäre doch was für Martin zum reviewen 😉

Apple – wirklich euer Ernst?

Nach dem doch ziemlich hässlichen Apple Watch Dock haut Apple schon wieder sowas raus, das «Smart Battery Case». Man hat etwas das Gefühl, dass Apple ziemlich viel Müll im Keller liegen hat, der raus (in den Store) muss…

Smart Battery Case - Bildquelle: Apple
Smart Battery Case – Bildquelle: Apple

Wer es sich trotzdem kaufen mag, anbei der Link.

Mirko Grafik Designer Baujahr '81 mit Vorlieben für alte Zweiräder (Vespa), gemütliches Kino (Arthaus Kino), Technik mit Biss (Apple), starken Wind (Segeln), leckeres Essen (selbst kocht der Mann), optisch Ansprechendes (Fotografie) und das orangefarbenen Leder (Basketball).

Comment(2)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.