#GeekTalk - Die Woche im Fokus

gt5715 Die Woche im Fokus

Seit einer längeren Zeit schreibt der Mirko im #GeekTalk Podcast jeweils fleißig und ausführlich seine Meinungen zu unseren Themen darunter. Das ehrt und fasziniert uns von Woche zu Woche wieder.
Deshalb habe ich ihm vorgeschlagen, diese Worte doch gleich in einem wöchentlichen Beitrag etwas unterzubringen. Meine Anfrage gefiel ihm und so kommt hier jetzt das Ergebnis.
PS: Seinen Instagram Account solltet ihr verfolgen, er macht sehr tolle Bilder.

gt5715 Die Woche im Fokus

Eigene Gedanken und Meinungen zum #GeekTalk und der Technik-Woche.
Hier gehts zur aktuelle #GeekTalk Folge

Xiaomi MiBand

Als ich mir vor knapp einem Jahr das Xiaomi MiBand gekauft habe, war ich eher skeptisch. Allein schon wegen dem Preis von gerade mal 15 € inkl. Versand aus Asien. Wie könnte sowas überhaupt etwas taugen?

Knapp ein Jahr später muss ich sagen: Ich hatte nie einen besseren Fitness-Tracker. Egal ob das hochgelobte Fuelband von Nike oder das hippe UP! von Jawbone. Keins der beiden konnte mich schlussendlich überzeugen. Der Grund war ganz einfach: Beide Bänder gaben ihren Geist auf. Das Fuelband hatte zum Schluss eine Akkulaufzeit von nicht mal einem Tag, das UP! wurde «dreimal» getauscht, um letztendlich im Müll zu landen (kein Umtausch mehr von Jawbone).

#GeekTalk MiBand Akku
#GeekTalk MiBand Akku

Das MiBand allerdings läuft und läuft und läuft. Aktuell bewege ich mich nach 62 Tagen bei noch 9% Akkuladung. Was will man mehr? Ob unter der Dusche oder im Schwimmbad, das MiBand trackt fleißig meine Bewegungen, und das ziemlich genau.

Natürlich kann man nun anführen, dass für EUR 15 das Band unter «menschenunwürdigen» Bedingungen produziert wird. Sein wir aber mal ehrlich, welche Tech-Firma macht das nicht? Xiaomi schlägt einfach keine zig 100% Margen auf sein Produkt, wie es die Wettbewerber tun und bietet somit den Fitness-Tracker mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis auf dem Markt.

Ab Anfang Dezember wird das MiBand 1S auf den Markt kommen. Der Nachfolger des alten Bands. Die grundsätzlichen Funktionen bleiben gleich. Dennoch werde ich es mir holen, denn der neu verbaute Pulsmesser macht es sehr interessant. Und nun das beste am ganzen Paket: Der Preis wird mit aktuell $ 15.- angegeben. Ja «fünfzehn».

#GeekTalk MiBand Sensor
#GeekTalk MiBand Sensor

Aktuell bietet es ein Onlineshop für knapp $ 30.- zum Vorbestellen an, was immer noch sehr billig ist. Dennoch würde ich noch warten, bis es erstens offiziell erhältlich ist und dadurch zweitens näher an die $ 15.- heran rückt.

DVDs/Blu-rays digitalisieren

Wir alle kennen das: Einen Haufen DVDs im Keller, mal auf dem Flohmarkt einen alten Film gekauft. Ich selber habe im Keller einen kompletten Schrank mit DVDs, die sich über die Jahre angesammelt haben. Darunter viele Klassiker, denen die Veröffentlichung auf DVD nichts anhaben konnte.

Nun, wie bekommt man aber die ganzen Filme ins Heimnetzwerk der Gegenwart? Wie schon Toby im #GeekTalk anführte, nutze auch ich Handbreak, um die Filme von DVD direkt in ein iTunes/Plex/WasAuchImmer-freundliches Format zu rippen. Das funktioniert erstaunlich einfach. Solange man im Besitz der originalen DVDs ist, ist das auch kein Problem. DVD rein, Titel auswählen, Sprache und Untertitel definieren, Ausgabeformat wählen und auf Start klicken. Das beste an dem Ganzen: Man kann sich die Voreinstellungen auch abspeichern, um für alle seine DVDs die identischen Einstellungen zu haben.

Mit Blu-rays gestaltet sich das etwas komplizierter, schon allein wegen der Datenmenge. Ich nutze hier erstmal das Tool MakeMKV um mir von der Blu-ray den Movie-Track zu ziehen. Der ist dann je nach Film bis zu 20 GB groß. Diese MKV kann man dann wieder in Handbreak schieben und genau wie von einer DVD eine passgenaue Videodatei erstellen.

Aber bitte nur, wenn ihr die originalen Versionen der Filme euer Eigen nennt 😉

Microsoft und Apple, eine unzertrennliche Zweisamkeit?

Viele, nennen wir sie mal, Apple Fanboys hassen Microsoft bis auf die Knochen. Woher das kommt, kann meist keiner der Genannten genau sagen. Es ist eben so. Vor allen die jüngere Generation sieht in Apple die Firma, die alles richtig macht und in MS den Teufel.

Was viele aber nicht wissen ist, dass MS Ende der 90er Apple mit Geld am Leben gehalten hat. Steve J. ging damals zu Bill G. und bat ihn unter anderem auch darum, MS Office für den Mac zu entwickeln, um überhaupt noch eine Chance am PC-Markt zu haben. Ohne MS gäbe es Apple vielleicht gar nicht mehr.

Es war immer eine Hassliebe zwischen den beiden Konzernen. Der eine konnte ohne den anderen nicht existieren, das sollte man nicht vergessen. Und sind wir doch ehrlich: Apple hat mit dem iPad Pro in Verbindung mit dem Keyboard schon einen schönen Surface-Klon auf den Markt gebracht 😉

Arthaus Kino und Co.

In meinem ersten Beitrag bin ich mal so frech und mache etwas Werbung für Arthaus Kinos. Ich selber arbeite ehrenamtlich im Kino Studio 17 in Friedrichshafen. Was mir immer wieder auffällt, sind die Menschen, die mit Begeisterung solche Kinos ohne Gegenleistung am Leben halten. Und die Gäste, die es einem jedes mal auf die ein oder andere Art danken, dass man sich die Mühe macht.

#GeekTalk - Arthaus Kino
#GeekTalk – Arthaus Kino

Falls ihr auch Spaß an so etwas habt, schaut mal bei euch in der Region, ob ihr nicht auch so ein Kino habt. Oft werden engagierte und begeisterte Kinoten gesucht, die sich in wirklich bunt gemischte Teams einbringen. Auch bei uns kann jeder mitmachen, von der Filmauswahl bis zum Vorführen.

Vielleicht schaffe ich es auch, euch immer über den neuesten Film aus unserem kleinen Kino Studio 17 zu berichten. Natürlich nur, wenn Martin nichts dagegen hat 😉

Bis nächste Woche

MfG von See

M.

 

1 Kommentar zu „gt5715 Die Woche im Fokus“

  1. Pingback: #gt5915 Wenn die Hipster vor der Tür stehen - #GeekTalk Podcast

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top