Home Filme [Trailer und Review] Django Unchained

[Trailer und Review] Django Unchained

12

Direkt am Anfang des Filmes kommt schon richtiges “Italo-Western” Gefühl auf. Der der Kultregisseur Q. Tarantino lässt den Original Song aus Sergio Corbuccis 1966 gedrehten Film “Django” spielen. Doch man merkt auch direkt der Film läuft bisschen in eine andere Richtung als der Film von 1966.

In den ersten paar Szenen vom Film könnte man aber meinen es wäre der Orginalfilm. Trotzdem sind schon paar kleine Änderungen vorhanden. Ich möchte da nicht zuviel verraten, sonst heisst es am Ende noch ich das ich zuviele Spoiler setze ;).

Bekannt ist ja auch das Tarantino von “Italo-Western” begeistert ist und er eine Vorliebe für künstlich zugespitzte Situationen und Dialoge hat. Das wird in diesem Film wieder einmal toll dargestellt.

Alles in einem ist “Django” ein grossartiger Film und obwohl der Streifen fast 3 Stunden dauert wird einem dabei nie langweillig. Für Fans von Western-, Actionfilmen und Taratino-Fans ein Muss. Jetzt schon Oscarverdächtig und Kult.

YouTube direkt Link

Marc Dänzer Sport ist meine Leidenschaft. Zudem mag ich Kino, Gadgets und Reisen um die ganze Welt. Blogge privat bei marc-daenzer.ch

Comment(12)

  1. Also ich war gerade im Kino und habe mir den angeschaut. Und muss sagen, Mega Erlebnisse. Als Kind was mit Italo Western aufgewachsen hat man sehr hohe Erwartungen, zum gestehen muss ich sagen wow mir war keine Sekunde langweilig. 🙂 Also allen Hut ab paar Extras gibt’s auch im Film. Kommt unter die musst gesehen liste von mir.

  2. Also ich war gerade im Kino und habe mir den angeschaut. Und muss sagen, Mega Erlebnisse. Als Kind was mit Italo Western aufgewachsen hat man sehr hohe Erwartungen, zum gestehen muss ich sagen wow mir war keine Sekunde langweilig. 🙂 Also allen Hut ab paar Extras gibt’s auch im Film. Kommt unter die musst gesehen liste von mir.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.