Home Filme Komödie Elvis & Nixon
Elvis & Nixon

Elvis & Nixon

0

Elvis möchte das weisse Haus besuchen. Das das auch für grosse Stars nicht ganz so einfach ist zeigt der Film Elvis & Nixon. Doch das treffen damals fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, denn Elvis wollte Drogenfahnder werden.
Die ganze Geschichte rund um die wahre Begebenheit wurde in einen Film gepackt, den ich euch heute vorstellen möchte.

Elvis & Nixon

Der Film beginnt mit Richard Nixon (gespielt von Kevin Spacey) dem amerikanischen Präsident im oval office. Er bekommt einen Termin mit Elvis Presley (gespielt von Michael Shannon) zugeteilt. Das erfreut den alternden – ich hoffe mal Kevin Spacey ist nur für die rolle so gealtert worden und ist es im echten Leben nicht – Präsidenten nicht wirklich.

Damals, ähnlich wie heute, gilt es «Makes America Great again», dem möchte auch Elvis nachhelfen. Er möchte eine offizielle Dienstmarke besitzen und die Bösen der Welt jagen. Witziges Detail, schon damals gab es Elvis-Imitatoren an jeder Ecke und auf genau solche trifft er auch bei seinem Flug ins Weisse Haus. Begleitet wird er auf seiner Reise von seinem Kollegen und Polizisten Jerry (Alex Pettyfer). Grössenwahnsinnig wie der Künstler ist, geht er einfach an das Tor des Weissen Hauses und gibt den eigenhändig geschrieben Brief an den Präsidenten ab. Nach längerem nachbohren wird dann sein Brief auch weiter ins Haus geleitet. 

Ab dem Augenblick beginnt das Warten auf den lange ersehnten Besuch beim Präsidenten. Die Mitarbeiter im Weissen Haus sind derweil auch mehr begeistert als der Empfänger selber. Ist der Präsident doch eher ein mürrischer, alter Herr der von seinem Volk (vor allem vom jungen) nicht gerade den grössten Rückhalt bekommt. Parallelen zur aktuellen Situation im Weissen Haus gibts da natürlich kaum welche…

Doch dann geht plötzlich alles schnell, auch wenn der Präsident nicht möchte, raten seine Berater und nicht zu letzt seine eigne Tochter ihm zu dem Besuch. Wie das ganze endet kennt ihr vielleicht noch aus dem Geschichtsunterricht von früher.
Alles in allem ein toller Film, mit Humor und interessanten Geschichten rund um unsere (oder zumindest der amerikanischen) Vergangenheit.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner

Familienvater, Gadget-verrückter/süchtiger, Podcaster, Blogger, Youtuber. Liebt LEGO, Cloud, Coaching

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.