Buried

„Buried – Lebend begrabem“ Kinostart 04. November 2010 – Presseevent

 

Buried

Im totalen Gegensatz zu den Filmen, die ich in letzter Zeit gesehen habe, welche Schauplätze auf der ganzen Welt beherbergen (wie z.B. The Expendables) spielt dieser Film nur an einer Einzigen engen Stelle, in einem Sarg.

Von der ersten Minute her schafft es der Regiseur Rodrigo Cortés die Spannung über den ganzen Film zu erhalten, vorallem gilt mein Kompliment aber dem einzigen Schauspieler Ryan Reynolds, saubere Leistung und extrem gut gespielt.

Wer auf Thriller steht, dem sei dieser Film empfohlen, ein guter Tipp, sagt euren Freundinnen / Frauen, dass sie in Zukunft ihr Mobiles Kommunikationsgerät IMMER bei sich tragen sollen.

Ansonnsten ein guter Tipp, merkt euch eure Wichtigsten Nummern auch wenn heutzutage alle Nummern auf dem Telefon gespeichert sind auch Fremdsprachen zu können ist keine schlechte Sache 🙂

Übrigens der Film hat den diesjährigen Méliès d'Or für den Best European Fantastic Film während des 43. Sitges International Fantastic Film Festival erhalten.

Buried

Stell dir vor: Du öffnest deine Augen. Du wurdest lebendig begraben. Über dir sind mehrere Meter erdrückender Erde. Du hast noch Sauerstoff für 90 Minuten. Deine einzige Verbindung zur Außenwelt ist ein mysteriöses Handy. Jede Sekunde ist eine Sekunde, die dich dem Tod näher bringt…

Das ist das Schicksal von Paul Conroy, einem amerikanischen Lastwagenfahrer und Familienvater, der in einem Holzsarg aufwacht. Er wurde lebendig begraben und weiß weder, wer ihm das angetan hat, noch warum. Seine einzige Chance, diesem Alptraum zu entkommen, ist ein Handy. Schlechter Empfang, ein rapide schwindender Akku und Sauerstoffmangel sind die schlimmsten Feinde in seinem Wettlauf gegen die Zeit: Paul hat nur 90 Minuten, um gerettet zu werden.

Buried

Offizielle Webseite

Werbung:
[ad#ad-1]

1 Kommentar zu „„Buried – Lebend begrabem“ Kinostart 04. November 2010 – Presseevent“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top