Home Filme Familie und Kinder [DVD] Wickie Und Die Starken Männer – Ein Bully Film

[DVD] Wickie Und Die Starken Männer – Ein Bully Film

1

Hmmm, was habe ich mich gefreut, auf den Neuen Bully Film, nach Der Schuh des Manitu (Amazon Link) und (T)Raumschiff Surprise – Periode 1 (Amazon-Link) endlich Wickie und die Starken Männer, aber hmmm, ja lustig war er immer wiedermal zwischendurch lustige Sprüche. Aber im grossen und ganzen, bin ich eher enttäuscht…
Der Film ist gut gemacht, die Kulisse ist unbeschreiblich, die Effekte (wie in fast jedem Deutschen Film) leider eher lasch, aber wirklich überzeugen konnte er mich nicht.

Nicht wie bei der Schuh der Manitu den ich bestimmt über 50 mal gesehen habe (wenn nicht sogar mehr). Das waren noch Zeiten in Aarau, aber ich schweife vom Thema ab. Um es kurz zusammenfassen, der Film ist wirklich sehenswert, und lustig, aber kein solcher Blockbuster wie die ersten beiden. Aber für Kinder ist er sicherlich gut geeignet 🙂

Focus.de hat folgendes über den Film geschrieben:

So eine Art kleiner ‘Indiana Jones’ mit ein bisschen McGyver. ´Wickie´ ist einfach Kult, bei Partys legt man nach AC/DC gern auch mal das Titellied ´Hey, hey Wickie!´ auf.”

Aus der Amazon.de-Redaktion

Wickie und die starken Männer haben Fernsehgeschichte geschrieben, Bully Herbig hat – bereits mehrfach – Filmgeschichte geschrieben. Was lag also näher, als dass sich Herbig der legendären Zeichentrickserie – basierend auf den Büchern des Schweden Runer Jonsson – annehmen würde?
„Hey, hey, Wickie, so tönte es 1974 erstmals von deutschen Fernsehbildschirmen und auch in Herbigs gelungener Hommage an den Fernsehklassiker darf der Song aus der Feder von Christian Bruhn natürlich nicht fehlen. Auch sonst orientiert sich der klassische Familienfilm im besten Sinne mit viel Liebe zum Detail an der gezeichneten Vorlage. Wickie, Sohn von Halvar, dem Anführer der Wikinger von Flake, rettet sich auf der Flucht vor einem Wolf auf einem Baum. Welch Blamage für den tapferen Vater! Dieser fordert Wickie zu einem echten Wikingerzweikampf heraus – und zieht den Kürzeren! Kräftemäßig ist Wickie seinem Vater zwar bei weitem unterlegen, aber dafür hat der Junge ganz schön was im Köpfchen und weiß sich zu helfen. Das tut auch bitter Not, denn Flake wird von Piraten überfallen, die alle Kinder des Dorfes rauben. Gemeinsam mit den Wikingern sticht Wickie in See, um die Kinder zu retten.

Ob in Seenot oder im Kampf gegen den Schrecklich Sven – wenn Wickie wieder „Ich hab’s!“ ausruft, sich die Nase reibt und ein Sternregen um ihn herum nieder geht, ist den Wikingern die Rettung gewiss. Ohne Wickie wären die furchtlosen Krieger – die ewigen Streithammel Tjure und Snorre, der entzückte Gorm, der musikalische Ulme, der weise alte Urobe, der dicke Faxe und der starke Halvar – ein ums andere Mal verloren. Der schlaue Wikingerjunge findet für jedes Problem eine Lösung und zeigt seinen Zuschauern, dass es vielmehr darauf ankommt, was man im Kopf hat als darauf, wie stark oder groß man ist. Jonas Hämmerle als Wickie ist die Idealbesetzung, Günther Kaufmann als der Schreckliche Sven ist wahrlich zum Fürchten und die Wikinger sind im wahrsten Sinne des Wortes starke Männer. Empfohlen für Wickie-Fans ab fünf Jahren. — Ellen Große

Werbung:
[ad#co-2]

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(1)

  1. Pingback: Martin Rechsteiner

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.