Zubehör

Um ein ruhiges Bild zu bekommen beim Filmen ist die Verwendung eines Gimbals heute Pflicht. Auch wenn die Kameras von fast allen top Smartphones mittlerweile einen optischen Bildstabilisator haben, der auch beim Filmen seine Arbeit verrichtet, helfen diese meist nicht wirklich beim bewegten Bild. Denn die Bildstabilisatoren sind bei Schnappschüssen ein wahrer Segen, doch beim Filmen können sie gar nicht so gut ausgleichen wie wir menschen wackeln, zittern oder stolpern. Aus dem Grund habe ich mir im 2016 den DJI Osmo Mobile (Testbericht) zum testen zugelegt und ihn auch für wirklich sinnvoll erachtet. Doch damals waren mir die knapp CHF 300.- einfach zu viel für die paar Mal wo ich ihn brauchte. Somit richtig happy war ich als zum Jahresbeginn DJI den Osmo Mobile 2 vorgestellt hatte.
Dem Bento Gadget bin ich in diesem Sommer das erste Mal begegnet. Das ganze in Folge einer Recherche für neue Crowdfunding Gadgets, welche ich in meinem entsprechenden Podcast vorstellen wollte.  So dann auch geschehen am 06. Jun 2018 im #GeekTalk Crowdfunding Podcast.  Leider hat das Bento Gadget kaum Geld von interessierten einsammeln können. Zum Glück hat aber Dataflex, die Firma dahinter, das Produkt dennoch in ihr Sortiment aufgenommen und Produziert. 
Ich steh total auf Kabelmanagement und ein aufgeräumter Schreibtisch. Wer aber schon mal bei mir im Büro war, hat sicherlich auch schon mit bekommen, dass es noch einiges zu optimieren gäbe. Der Grund dazu liegt in meinen fleissigen Gadget Tests, da müsste ich jedesmal wieder die schön verlegten Kabel auseinander nehmen und dazu habe ich keine Zeit. Mit dem Punkt ES01 kam ein Gadget in mein Büro, dass ich sehr gerne auf meinem schreib-Schreibtisch deponiert hab.
Eine Smartwatch ist nicht nur ein sehr praktisches Gadget das einem hilft das wichtigste im Blick zu behalten und ein ein Fitness-Gadget, es ist auch eine Modisches Accessoire. Letzteres lässt mich immer wieder Ausschau halten nach neuen, tollen Armbändern. Denn auch Man(n) mag zwischendurch etwas mit Farben spielen. 
Wireless Charging gibt es schon seit einigen Jahren. Die Hersteller haben das Feature leider aber nur verhalten und in Flaggschiffen eingebaut. Deshalb hat auch die Zubehör Industrie kaum Modelle auf den Markt gebracht. Im September 2017 hat Apple mit dem iPhone 8 sowie dem iPhone X drei neue Smartphone Modelle auf den Markt gebracht, die Wireless Charging unterstützten. Seither schiessen die Charging Stationen nur so aus dem Boden.
Green Screen, eine Funktion die durch die ganzen animierten und halbanimierten Kinofilmen immer mehr in unser Bewusstsein geraten ist. Auch als das Schweizer Fernsehen vor einigen Jahren mal gezeigt hat wie das mit diesen riesigen Studios so funktioniert kam das ganze vermehrt auf.  In der heutigen Generation der Spiele-Streamenden ist der Green Screen fast schon Pflicht. Begonnen hat das ganze mit einfachen Tüchern die aufgehängt wurden, Wänden die in grün angestrichen wurden oder temporäre Holzwände die dafür gebastelt wurden. 
Das Stream Deck von Elgato ist speziell ausgelegt für den Streamer von heute. Für all diejenigen macht das kleine Spielzeug auch wirklich sinn. Doch das Gadget ist nicht nur für diese Kategorie unserer digitalen Mitmenschen extrem gut geeignet, das durfte ich während meines ausführlichen Tests damit selber raus finden. 
In einem unserer Raspberry Pi Tutorials haben wir euch vorgestellt, wie ihr den Einplatinenrechner zu einer Retro-Konsole umfunktionieren könnt. Natürlich ist Software nicht alles – letztlich kommt es auch auf das richtige Outfit an. Es gibt unzählige Gehäuse für den kleinen Computer, keines passt für diesen Einsatzzweck aber besser als das NesPI Case. Wir haben uns das Gehäuse im Stile eines NES Mini näher angesehen.
In der Audio-Abteilung für den Gaming Bereich war es doch jetzt ein Weilchen deutlich ruhiger als auch schon. Ich mag mich noch an meinen «aktive» Gamer Zeit erinnern da hatte ein fast jeder ein Logitech-Lautsprecher auf seinem Schreibtisch. Dabei gab es doch einiges an Vielfalt vom 2.1- bis zum 7.1-System. Nun hat Logitech im Frühling diesen Jahres einen neuen, 2.1-Speaker System auf den Markt gebracht, das musste ich mir natürlich etwas genauer anschauen. 
Bluetooth Tracker gibt es mittlerweile wie Sand am Meer und im Endeffekt tun sie am Ende alle dasselbe. Mal mehr, mal weniger gut. Daher war ich gespannt, wie sich der MYNT ES versucht von der Masse abzuheben. Ein Pluspunkt ist auf jedem Fall der mögliche Wechsel der Batterie, welcher oft bei günstigen - aber auch vereinzelt bei teureren - Bluetooth Trackern nicht vorgesehen ist.
Wer eine Überwachungskamera, die Dashcam oder eine Bodycam im Einsatz hat kennt das sicherlich. Mit der Zeit zicken, die meist mitgelieferten microSD-Karten herum. Wenn ihr solche Gadgets einsetzt und auch auf sie baut, dann lohnt es sich, statt den beigelegten Karten etwas mehr zu investieren. Seit kurzem hat Samsung jetzt auch eine sogenannte «Endurance»-Karte in sein Angebot aufgenommen. Laut Hersteller kann diese über einen Zeitraum von fünf Jahren, permanent aufzeichnen ohne dass sie Probleme macht. In der 128 GB Version sind das, bei Full-HD-Auflösung 43'800 Stunden, die Karte kann auch auch ohne Probleme 4K Aufnahmen aufzeichnen.
VR ist das nächste grosse Ding, AR sowieso - solche und sinnverwandte Aussagen erhalten wir mittlerweile seit Jahren aus der Unterhaltungsindustrie. In Sachen Virtual Reality gibt es drei grosse Anbieter: Oculus, mittlerweile von Facebook gekauft, Valve bzw. Steam und HTC. Oculus bietet seine Technologie seit längerer Zeit auch für andere Hersteller - wie Samsung - an. Wir haben die neue Samsung Gear VR mit Controller ausprobiert.
Was macht euer Smartphone während dem ihr am Auto fahren seid? Ich hoffe das liegt entweder irgendwo in einer Halterung oder ist an einem Ständer/Vorrichtung fest gemacht und ihr nehmt es nicht in die Finger. Auch nicht um nur kurz.... Nach meinem Auto Unfall im 2007 und dem zweiten im 2010 (beide unverschuldet) bin ich sehr erpicht darauf und verurteile Menschen aufs gröbere, die während dem Autofahren einen Blick auf ihr Smartphone werfen. Auch nur der eine, kurze Blick kann schon genügen und schon ist vieles anders auf der Strasse vor euch. Gut genügend der Moralpredigt, zum Glück tut sich hier auch im Bereich der Smartphone Hersteller etwas. Zum Beispiel bei Apple wo es den «Beim Fahren nicht sören»-Modus gibt. Natürlich lässt sich der nach wie vor einfach deaktivieren, hier hoff ich das noch mehr kommen wird.
Damals mit dem ersten iMac brachte Apple als einer der ersten den USB-Port in einen Serien-Computer. Mit dem MacBook setzten sie auch wieder ein Zeichen für USB-C (obwohl sie hier nicht ganz die ersten waren). Zuerst noch belächelt, ist der Standart bei vielen Ultra flachen mobilen Rechnern heute zum Standart geworden.  So habe ich zum Beispiel auch bei meinem Swift 7 von Acer zwei solche Ports verbaut bekommen.  Der Strom-Adapter von Apple konnte sich schon immer sehen lassen, das ist nicht bei einem jeden Hersteller gleich. Beim Acer Ultrabook von mir habe ich da eine einfaches Kabel, rechteckiger Klotz auf Kabel-Gadget beigelegt bekommen. Hier hätte ich mir natürlich ein etwas schöneres, passend zum Ultrabook-Design gewünscht.  Macally bringt mit dem Ladeadapter im Mac Pro-Design nun einen solches auf den Markt. 
Ihr seid freiberuflich (als Freelancer oder einfach viel in Coworking Büros) unterwegs, telefoniert viel und möchtet dafür noch ein richtiges Over-Head Mikrofon haben das aber dennoch nicht zu viel Gewicht mit sich bringt? Dann solltet ihr euch unbedingt das Backware 3200 von Plantronics etwas genauer anschauen.
Meine meiste Zeit der Arbeit verbringe ich alleine in meinem Keller Büro. Von Zeit zu Zeit kommt es vor, dass ich besuch von meinen Mit-Autoren erhalte. Bei solchen Meetings gibts auch immer wieder Mal, dass wir eine Konferenzschaltung halten müssen. Für solche Fälle habe ich in den letzten Jahren - seit 2014 - immer auf ein kleines aber feines Gadget gesetzt. Das Calisto 620 von Plantronics tat da in den meisten Fällen seine Arbeit wie ich es mir gewünscht hab.  Auch wenn ich mit den Plantronics Voyager 8200 UC oder dem Voyager Legend UC spezielle Gadgets für meine Telefongespräche hier im Büro habe, ruf ich immer wieder auch gerne einfach über die Freisprecheinrichtung an.  Beim Thema Telefonieren unterscheide ich übrigens nicht zwischen normalen Telefongesprächen, FaceTime, Skype oder gar Hangout Gesprächen. 
Bei den USB Hubs habe ich mich in meinem Büro auf die Produkte von Exsys eingeschossen. Meine beiden Haupt-Hubs sind aus dessem Hause. Heute möchte ich euch mit dem Macally 9 Port USB Hub meinen neuen Hub am Blogger-Schreibtisch vorstellen. Diesen habe ich über die letzten Wochen intensiv für euch getestet.  Auch an meinem PostProduktionsrechner wurde der Platz etwas knapp, weshalb ich mir vor kurzem ein Hub von Satech mit insgesamt 10 zusätzlichen USB-Ports hin gestellt hab. Gleich daneben steht noch der Kopfhörer Ständer der auch nochmals drei USB 3.0 Ports hat, doch diese hab ich bis heute nicht wirklich genutzt. 
Samsung liefert bereits seit mehreren Jahren sehr beeindruckende SSDs aus. Die Speichermodule führen in vielen Punkten diverse Vergleichstests an, beispielsweise im Segment Leistung. Aber auch im Bereich des Preises kann Samsung punkten. Die Evo-Reihe ist lang über den Bereich des Geheimtipps hinaus und gilt eigentlich als der Standard im Bereich der SSD Speicher. Mit der Samsung 970 Evo versucht der Hersteller jetzt, gutes noch besser zu machen.
Einheitlicher Ladeanschluss? Von wegen! Zwar scheint sich USB-C langsam aber doch als einheitlicher Anschluss durchzusetzen, nach wie vor kocht Apple mit Lightning jedoch sein eigenes Süppchen. Vielleicht ändert die drahtlose Ladetechnik Qi alles - hier hat Apple sich auch dem offiziellen Standard angeschlossen. Aus dem Crowdfunding kommend werden jetzt die ersten Kombi-Ladelösungen ausgeliefert.
Wie schützt ihr eure Smartphones? Nutzt ihr dazu eine vom Hersteller zum Kauf stehende oder Dritt-Anbieter-Hülle? Oder seid ihr wie ich auch meist nackt unterwegs? Ich teste nicht erst seit dem ersten iPhone die unterschiedlichsten Hüllen die es so im Angebot gibt. Nutzten tue ich die selber aber auf länger Zeit meist nicht. Gut dem ist nicht mehr ganz so richtig. Denn im Frühling diesen Jahres hat mein geliebtes iPhone 6S Plus unfreiwillig Flugstunden genommen (es war nicht meine Schuld!!) und seither ist meine Einstellung doch ein bisschen eine Andere. Ich muss dazu sagen, dass war der erste Smartphone-Display-Schaden den ich in meinen über 10 Jahren Smartphone-Karriere generiert habe. Deshalb war es an der Zeit mir mal etwas alternatives an zu schauen. Heute zeig ich euch den SP Titanium Displayschutz (hier zu kaufen) im Alltagstest.