Home Testberichte Musik Player

Musik Player

Hier im Blog hab ich im letzten Jahr die Tigerbox Touch vorgestellt. Eine einfache Art und Weise, Musik im Kinderzimmer wieder geben zu können. Meine Mädels und mich hat das Gadget damals so begeistert, dass wir ihm einen unserer seltenen Awards vergeben haben. Ob die Toniebox auch einen solchen verdienen, das könnt ihr hier im Beitrag nachlesen. Fast gleichzeitig hat meine kleinste Tochter von ihrem Gotti (der Patin) eine Toniebox erhalten. Da ich in den Instagram Storys immer wiedermal danach gefragt wurde, hab ich mir gedacht ich schreib kurz ein paar Worte zu der kleinen, grauen Box.
In der heutigen Zeit gibt es Gadgets für fast alles. Ich würde auch behaupten, dass ich ein gutes Auge für neue und tolle Gadgets hab. Dennoch, aber leider immer wie seltener, kommen Gadgets aus dem nicht heraus auf mich zu. So auch passiert mit der tigerbox TOUCH, durch dessen Schweizer Vertretung ich angeschrieben wurde.  Seit einigen Jahren sind wir auf der Suche, nach einer Möglichkeit, wie unsere kleinen Musik/Hörbücher geniessen können ohne gleich ein Smartphone oder Tablet ein zu setzten. Unsere aktuelle Lösung ist das wiedergeben von Musik über die IKEA Symfonisk-Lösung. Doch leider ist die Sonos App alles andere als Benutzer- Kinderfreundlich. Unsere knapp 2'500 CDs und Hörspiele sowie eine grössere Anzahl an Kassetten haben wir leider auch schon verschenkt. CDs waren einfach zu heikel für unsere kleinen. 
Es gab mal eine Zeit da war das Musikhören eine sehr stationäre Angelegenheit. Damals noch mit dem Schallplattenspieler, an einem Radio oder später (als ich noch klein war) mit den ersten Walkmans. Eine Rolution, etwas mehr Komfort brachte da schon der Discman mit sich. Ich mag mich erinnern, wie Vorsicht ich mich doch damals mit meinem ersten Discman fortbewegte. Die Minidisk überspringe ich doch mal und gehe gleich über in die eigentlich Revolution der mobilen Musikwiedergabe.