[xcarousel condition="" order="DESC" featured="1" cats="7585" autoplay="1" count="5"]

On-Ear

Plantronics, den Lesern hier im Blog sicherlich eine bekannte Firma. Bin ich doch ein begeisterter Fan der Produkte aus Santa Cruz. Bei der Vorstellung vom BackBeat Pro 2 gegen Ende des letzten Jahres habe ich schon mal gesagt, dass ich es sympathisch finde, dass Plantronics den Businessbereich immer mehr durch Freizeit-Gadgets anreichert. Mit dem BackBeat 500 kommt ein weiteres Produkt für die Zeit ausserhalb des Büros auf den Markt und das zu einem tollen Preis.
Gegen ende des letzten Monats habe ich euch die Bowers & Wilkins P7 Wireless hier im Blog vorgestellt. Vom Vorgänger zum aktuellen Modell gab es einen grossen Schritt, bei dem Bowers & Wilkins beim bewährten Design auf Bluetooth-Kopfhörer umstellte. Auch bei den P3 gab es ein Update, mit der Serie 2, welche ich euch heute hier vorstellen möchte. Gleich vorneweg, dieses Update brachte keine Bluetooth-Fähigkeit mit sich.
Es gibt Gadgets und Gadgets. Solche die man gerne hat weil sie cool sind und solche die es unbedingt braucht. Zum zweiten Schlag gehört sicherlich die Kategorie Kopfhörer. Wer mich kennt, weiss ich bin da ein bisschen eigen, denn ich habe viele unterschiedliche Modelle aus denen ich täglich aussuchen kann. Seit letzem Herbst neu dazu gekommen sind zwei aus dem Hause Bowers & Wilkins. Der erste hört auf den Namen P7 Wireless und ist ein On-Ear Kopfhörer. In Kürze folgt mein Testbericht zur P3 Series 2 dem etwas kompakteren Modell.
Wer meinen Blog ein wenig verfolgt, hat mit Sicherheit schon das eine oder andere Mal mitbekommen, dass ich ein kleiner Plantronics-Fanboy bin. Headsets aus Santa Cruz nutze ich schon, bevor ich überhaupt meinen ersten Testbericht dazu geschrieben habe. Im Büro setze ich auf das Voyager Legend UC und meine Frau nutzt im Auto das Plantronics Voyager 5200. Auf diese zwei kleinen Headsets möchten wir beide nicht verzichten müssen.