Home News

News

Nachdem die meisten anderen Hersteller ihre dicken Flaggschiffe bereits für 2019 auf den Weg gebracht haben, darf nun auch Apple nachlegen. Das Unternehmen stellte in einer Keynote nun die drei neuen iPhone Modelle für 2019 vor! Neben einer Namensänderung bringen die neuen iPhone 11, iPhone Pro und iPhone Pro Max Modelle auch eine Menge neue Technik mit. Zudem gibt es auch eine neue Apple Watch Series 5.
Schon zu der Keynote während der WWDC in diesem Jahr hat Apple Vollgas gegeben. Das gleiche haben sie heute Abend auch wieder durchgezogen. Schlag auf Schlag gab es Neuigkeiten wie zum Beispiel der Preis zum Apple TV+- sowie dem von Apple Arcade-Abo. Doch auch bei der Hardware gab es neues wie zum Beispiel die neue Series 5 Apple Watch oder die neuen iPhone Modelle. Doch das war Apple noch nicht genug, auch das eigene Tablet Sortiment hat Zuwachs erhalten. Sie zeigten heute im Schnelldurchlauf das iPad der 7. Generation. 
Hier im Blog haben wir im August das Gerücht von 9to5 Mac aufgenommen. Damals kam das erste mal der Preis von USD 4.99 ins Gespräch. Ich vermochte das damals nicht wirklich glauben. Gerechnet hätte ich min mindestens dem doppeltem. Hier wird aber auf jeden Fall klar, Apple will mit dem Dienst mehr Geräte verkaufen. 
Die letzten Tage hatten es in sich, gut die 21 Stunden vom ersten Tag konnte ich an den letzten beiden nicht mehr überbieten, doch nahe dran war ich auch schon wieder. Vom Zoo zum Messegelände fahren, die richtige Halle aufsuchen, dann passenden Stand und schon ging es los. Ein Gespräch nach dem andern und das ganze hart durchgetaktet. So, dass wir die uns selber vorgegeben Zeitslost jeweils gut einhalten mussten um nicht ins Hinterntreffen zu geraten. Das begonnen um 09:45 bis Abends wenn die Messe ihre Pforten schloss. Es ist und es war sehr anstrengend, doch es hat auch Spass gemacht. Wer den Beitrag zum ersten Tag oder den zum zweiten Tag an der IFA verpasst hat, kann das hier noch nachholen. Heute kommt nun endlich Tag drei und vier wird auch noch folgen in den nächsten Tagen.
Puma ist der zweite riesige Sportausrüster, der nun auf Technik zur IFA 2019 zurückgreift. Nachdem Adidas seine Kopfhörer zeigte, ist die Puma Smartwatch eher etwas für das Handgelenk. Die neue Uhr kommt im November in den Handel und ist mit aktueller Technik ausgestattet. Der Schwerpunkt liegt natürlich auf dem Aktivitätstracking im Sport, vernachlässigt aber auch andere Bereiche nicht. Die Uhr entstand in Zusammenarbeit mit der Fossil Group.
Motorola stellt auf der IFA in Berlin gerne neue Sachen vor. So bleibt es nicht aus, dass es auch zur IFA 2019 etwas zu sehen gibt/gab. Das Motorola One Zoom bietet eine Quad-Kamera auf der Rückseite mit unterschiedlichen Sensoren. Interessant sind hier vor allem der hochauflösende Hauptsensor und der sehr hohe Hybrid-Zoom. Das Smartphone ist bereits im Handel erschienen, allerdings fehlen noch einige Angaben für den Schweizer Markt.
Die Fossil Group stellt mit der Diesel On Axial eine stark verbesserte Smartwatch vor. Sie kommt mit neuster Technik auf den Markt und bedient sich vier unterschiedlicher Designs. Interessant dürften hier vor allem die Leistungsdaten sein, denn es wird der Snapdragon 3100 verbaut, ein sehr schneller Wearable-Chip von Qualcomm. Ansonsten setzt man bei der neuen Diesel Smartwatch auf ein sehr rustikales Design. Im Oktober soll das Device auf den Markt kommen.
HMD Global hat zwei neue Smartphones und noch mehr neue Feature Phones vorgestellt. Besonders interessant sind aber die Upgrades der Nokia 7 und Nokia 6 Modelle. Diese tragen die Bezeichnung Nokia 7.2 und Nokia 6.2 und wir haben die wichtigsten Infos in diesem Fall für euch zusammengesammelt. Besonders interessant dürfte die Triple-Kamera und die gewachsenen Displays bzw. der Akku beider Modelle sein.
Samsung geht mit dem neuen Galaxy Fold 5G in den zweiten Anlauf und will es noch einmal wissen. Während die ersten Geräte im April bei vielen Testern fast sprichwörtlich «zerbrachen», soll es das neue Modell nun besser machen. Optisch und technisch ändert sich eigentlich nichts. Lediglich die 5G-Funktionalität wurde nachgerüstet. Oh, und der Preis wurde erhöht.
Unser zweiter Tag in Berlin hat eigentlich ganz gut gestartet, auch wen halt einfach viel zu früh. Damit wir um 10:00 Uhr schon auf dem Messegelände sein konnten hat der Wecker halt einfach schon wieder um 06:30 Uhr geklingelt. Ich weiss, das mag dem einen oder anderen Leser nicht als all zu früh vorkommen. Doch nachdem der gestrige Tag ganze 22 Stunden auf dem Tachometer hatte und ich noch die halbe Nacht, zum einen an der Tageszusammenfassung vom gestrigen Tag und natürlich an dem Video und der gestrigen #GeekTalk Daily Folge geschnitten hab, ist halt einfach 06:30 Uhr ein ganz wenig früh. 
Acer kann nicht nur Laptops, Tablets oder Heim-PCs. Auch bei den Beamern ist der Hersteller stark vertreten, was die Präsentation auf der IFA 2019 in Berlin zeigte. Der Acer C250i ist hier ein besonderes Modell. Ein mobiler LED-Beamer mit hoher Akkulaufzeit und scharfen Bildern, soll die portable Beamer-Welt aufmischen. Wir haben uns das Gerät auf der IFA einmal angeschaut und gross ist das Teil wirklich nicht.
Adidas ist anscheinend auch auf der IFA 2019 und bringt ganz eigene elektronische Geräte mit. Da der Sportartikelhersteller seinen Fokus auf Sportlerinnen und Sportler richtet, sind hier wohl Kopfhörer keine all zu schlechte Idee. Die Adidas Kopfhörer kommen in einem starken Stoffmantel auf den Markt, sollen viel Akkulaufzeit bieten und bereits Ende September auf den Markt kommen.
Sony hat auf der IFA 2019 in Berlin eine recht kuriose Vorstellung gegeben. Das Sony Xperia 5 ist das neue Smartphone des Herstellers und bietet nahezu identische Technik zum Xperia 1. Letzteres ist allerdings schon länger auf dem Markt. Immerhin verkleinert Sony im neuen Gerät das Display, wahrscheinlich weil man Bedarf sieht ein kleineres Modell anbieten zu müssen. Das Device erscheint im Oktober im europäischen Handel.
Sennheiser zeigt auf der IFA 2019 die dritte Generation seines sehr beliebten Premium-Kopfhörers. Der Sennheiser Momentum Wireless hat ein echtes Upgrade erfahren und bietet wesentlich mehr Komfort-Features als der Vorgänger. Neben neuen Wandlern sind auch Lagesensoren im Kopfhörer verbaut. Neue Bluetooth-Funktionen kommen zum Einsatz und natürlich auch eine hochwertige Verarbeitung. Der Kopfhörer ist ab sofort im Handel erhältlich.
Meine Anreise startete schon gestern (Dienstag) Abend. Mit der Fahrt nach Zürich direkt zum Flughafen Kloten. Da mein Flug so unverschämt früh abhob, musste ich direkt im Transithotel im Flughafen Zürich übernachten. 
Somit war natürlich die ganze Prozedur durch den Flughafen am morgen ein leichtes (wenn man mal von der Uhrzeit: um 05:45 Uhr aufgestanden absieht). Ich hatte keine fünf Minuten zu gehen, bis das ich an meinem Terminal angekommen war.
Nintendo hat seinen nächsten Online Stream abgehalten: Die Nintendo Direct! Hier gab es nun einige sehr interessante Ankündigungen. Unter anderem dürfen sich Retro-Fans auf SNES Games für die Nintendo Switch freuen. Zudem hat Blizzard Overwatch für die Switch portiert und mit Dauntless schafft es das nächste grosse Konsolen-Game auf den kleinen Hybrid-Handheld.
Das hätte ich jetzt heute - und generell während der IFA 2019 überhaupt - gar nicht erwartet. Nachdem AVM schon einen Tag vor dem offiziellen IFA, gar vor dem Pressetag ihre Neuigkeiten hinausposaunt haben. Zuerst die überraschende Meldung zur FRITZ!Box 6850, dem ersten 5G Router für Daheim, und dann noch die neuen Smart Home Produkte kommt jetzt noch etwas nach. Genau ab heute gibt es Das FRITZ!Fon C6 im Handel zu kaufen und das auch in der Schweiz.
Asus ist ebenfalls auf der IFA 2019 unterwegs und nimmt sich hier die Zeit, sein in Asien bereits vorgestelltes Asus RoG Phone 2 zu zeigen. Das Gaming-Smartphone kann also auf der IFA in Berlin ausprobiert werden, doch hat der Hersteller noch mehr verraten. So nennt Asus endlich einen Erscheinungstermin für das RoG Phone 2 und sogar Preise. Das Gerät kommt in zwei Versionen auf den Markt und der Preis ist für die Ausstattung wieder einmal ziemlich erstaunlich.