Home Bücher Biografien Hape Kerkeling – Ich bin dann mal weg
Hape Kerkeling – Ich bin dann mal weg

Hape Kerkeling – Ich bin dann mal weg

0

Einmal den Jakobsweg laufen oder zumindest einen Teil davon ist ein Ziel vieler Menschen. Hape Kerkeling machte sich auf den Weg. Was er alles erlebt hat auf seiner Pilgerfahrt schreibt er in diesem spannenden, witzigen und auch nachdenklichen Buch.

Hape Kerkeling Ich bin dann mal weg

Hape Kerkeling erzählt in seinem Buch über seine Reise auf dem Jakobsweg die er im Jahr 2001 gemacht hat. Hape startet seine Reise in Frankreich, an der Grenze zu Spanien. Genauer genommen in Saint-Jean-Pied-de-Port. Ein kleines Dorf mit rund 1527 Einwohner. Das Ziel der Reise ist Santiago de Compostela, Spanien.

Bis zum Zielort sind es über 600 Km die er zu Fuss bewältigt und geht wie die meisten Pilgerer bis zu seinen physischen und psychischen Grenzen. Aber auch spannende Gespräche und Diskussionen erlebt er mit den verschiedensten Menschen. Junge, alte, Gruppen oder auch Einzelpersonen sind auf dem Pilgerweg unterwegs. Auch von den verschiedensten Ländern. Hape macht zum Beispiel Erfahrungen mit einer Heiratswilligen Südamerikanerin oder mit Spiritisten und Kirchenkritikern. Eine Freundschaft entstand mit der Engländerin Anne und der Neuseeländerin Sheelagh, beiden dankt Hape schon im Prolog vom Buch für ihre Tipps und gemeinsamen Erfahrungen. Anne hatte im Jahr 2010 den Jakobsweg nochmals bereist und das Buch “Ich bin da nochmals hin” geschrieben.

Hape machte sich unterwegs tagtäglich Notizen zu der Reise und seinen Gedanken. Diese er dan in seinem Buch niederschrieb. Auch das Wetter darf man auf so einer langen Reise in der Natur nicht vergessen. Mal gibt es Tage wo es nur regnet oder es sehr warm wird. Auch die Beine machen nicht jeden Tag so mit wie man es gerne möchte. Durchschnittlich 35 km möchte Hape täglich laufen, doch mit Blasen an den Füssen zu Beginn der Reise, schafft man höchstens 20 km. Mehr geht da nicht. Wenn doch, weiss man das man den nächsten Tag Erholung braucht und nicht wandern kann. So muss man auf die verschiedensten Sachen achten wenn man den Jakobsweg abwandert.

Zitat zum Buch 

Das Buch ist einfach super geschrieben und das Lesen macht Spass. Auch wenn man wie ich eine Woche fürs lesen berechnet hat man es in wenigen Tagen gelesen. Den man will immer wissen wie es weiter geht und was Hape als nächstes plant und erlebt. Ein Lesevergnügen erster Klasse. Man ist sozusagen live mit Hape Kerkeling auf dem Jakobsweg unterwegs. Er beschreibt die Gegend, Häuser und Menschen die er kennenlernt bis ins kleinste Detail, das finde ich super und faszinierend.

Die Rückseite
Die Rückseite

Ich kann das Buch jedem Empfehlen der es noch nicht gelesen hat. Gerne lese auch ich das Buch ein weiteres Mal. Mitreisen mit diesem Buch lohnt sich. Toll!

Fazit

Bevor ich das Buch gelesen habe war mir schon klar, früher oder später möchte ich auch ein Teil vom Jakobsweg laufen. Deshalb freute ich mich noch mehr dieses Buch lesen zu dürfen.

Auch schon Pilgern begegnete ich. Am Bahnhof Bern kam ich mit einer Pilgerin in ein Gespräch. Sie sagte mir das Sie von Deutschland sei und bis Santiago de Compostela in Spanien laufen will. Sowas verdient mein grössten Respekt und Anerkennung.

Kaufen

Kaufen Button Schweiz Kaufen Button Deutschland Kaufen Button Oesterreich

 

Marc Dänzer Sport ist meine Leidenschaft. Zudem mag ich Kino, Gadgets und Reisen um die ganze Welt. Blogge privat bei marc-daenzer.ch

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.