Home Apps Office 365 Testbericht
Office 365 Testbericht

Office 365 Testbericht

4

Office, das letzte mal intensiver benutzt bei meinem Windows 8 Experiment. Seither wieder etwas in Vergessenheit geraten. Das nicht nur aber vor allem auch weil Microsoft in den letzten Jahren die Plattform OS X irgendwie vergessen hatte und keine wirklichen Updates mehr lieferte. Sicherlich es gab Sicherheitsupdates aber an der Optik wurde nichts wirklich verändert. Auch die Anbindung an das Cloud Office war mehr schlecht als recht gelöst.
Vor kurzem hab ich am Office 365 für den Mac Event in Zürich teilgenommen.

Gewinnspiel Hinweis: Unten im Beitrag findet ihr noch ein Gewinnspiel.

Office 365 Testbericht

Das neue Office nutze ich schon seit einigen Monaten in der Beta Version deshalb kannte ich es schon in Ansätzen. Dennoch wollte ich mir das ganze natürlich etwas genauer anschauen.
Was gleich auffällt ist, die Optik. Microsoft legt Wert drauf, dass alle Apps auf allen Plattformen gleich ausschauen. Egal ob auf dem Desktop, dem Tablet oder Smartphone die Bedienung soll überall gleich sein.

Ich mag mich noch an meine letzte Office Version erinnern, die ich gekauft habe. Ich glaub es war die 2001er Version für den Mac. Damals kostete das noch ganze noch ein «Vermögen» schon in der kleinsten Version.

Personal oder Home Version?

Office 365 Testbericht
Office 365 Testbericht

Grundsätzlich gibt es beim Office die Unterscheidung von «Unternehmen» und «zu Hause». Für mich und ich denke euch auch kommt eher die Heim Version in den Fokus.
Beim Heimgebrauch gibt es nochmals zwei verschiedene Versionen. Die Personal und Home Versionen unterscheidet sich vor allem durch die Menge der Nutzer.

Preise und Nutzung jeweils pro Monat

Office 365 Home Office 365 Personal Office Online
Preis CHF 10.95 CHF 6.95 Kostenlos
Nutzung 5 PC oder Mac 1 PC oder Mac
Tablet/Smartphone 5 Tablets oder Smartphones 1 Tablet oder Smartphone
Onlineversion Ja Ja Ja
Offlinespeicher Ja Ja
Onlinespeicherplatz 1 TB für bis zu 5 Anwender 1 TB für einen Anwender 15 GB
Skype 60 Minuten 60 Minuten

Für mich war die Entscheidung einfach. Da ich mehrere Computer mein eigen nenne und bei den Smartphones/Tablets noch eine grössere Auswahl habe, musste die Office 365 Home Version Ausgabe her.

Mein erster Gedanke beim Office in der Cloud war, wieder ein Dienst für den ich Monatlich bezahlen darf. Natürlich gibt es das Office auch noch weiterhin als Box zu kaufen, hierfür sind die Preise aber noch nicht bekannt. Dazu kommt, das mir die Cloud wichtig ist. Einfach und schnell alle meine Dokumente immer und überall zur verfügung haben ist schon sehr praktisch. Dazu kommt dass der Preis auch in den Bereich von «es geht gerade noch» fällt auch mit dem grösseren Abo von Office 365.

Office kommt in einem grossen Paket daher und hat einiges an Apps mit dabei die ich selber seltener oder gar nie gebrauche, deshalb gehe ich hier im Test auch nur auf diejenigen ein welche ich selber aktiv nutze.

Das schöne am Office aus der Cloud, die Mac oder PC Version könnt ihr euch einfach – je nach Version – runter laden für einen oder mehrere Rechner die ihr Besitzt.


Outlook

Ich mag die Apple Mail und ich nutze sie auch gerne. Auf OS X genauso wie auf iOS Basis. Hab ich mir doch über die Jahre einen Workflow damit angeeignet den ich so auf anderen Systemen nicht umsetzen kann.

Da ich aber auch täglich Androiden, Windows Phones sowie Windows basierte Rechner nutze hab war ich schon länger auf der Suche nach einer gemeinsamen Basis. Sicherlich hätte ich all meine eMails Google anvertrauen können. Doch ich werde mit deren Mail Apps nicht warm. Dazu kommt, dass Google schon genügend von mir weis, da behalte ich gerne meine Mails für mich.

Was ich an Apple Mail schätze ist seine simple Optik und seine Einfachheit. Was mich an Outlook reizte waren die einzelnen Funktionen die etwas mehr Optionen liefern.


OneDrive

Ich bin Dropbox Nutzer der ersten Stunde und habe den Dienst fleissig und intensiv genutzt. Seit dem Sommer 2014 habe ich immer wieder Probleme mit dem Dienst. Keine Ahnung woher die kommen und noch weniger wie ich die beheben kann.
Immer wieder probiere ich neues aus und nicht erst seit meinem Windows 8 Experiment nutze ich gerne und immer intensiver die OneDrive Cloud. Das ganze funktioniert gut und auch zuverlässig.
Alle Bilder, welche ich mit meinen Smartphones mache, landen direkt in der OneDrive Cloud. Somit habe ich all meine Bilder an einem Ort versammelt und überall zur Verfügung. Zusätzlich hab ich ein Backup der Bilder in der Cloud und von da aus auch in meinem Offlinebackup am Mac.

Für die OneDrive bekommt ihr von Microsoft direkt 15 GB Speicherplatz zur verfügung gestellt. Wenn ihr das Office in der Cloud bucht, weitet sich der Speicher aus auf 1 TB womit ihr sicherlich für den Anfang genügend Platz habt für eure Daten in der Microsoftschen-Cloud.


Skype

Skype für OS X
Skype für OS X

Skype wurde mit Windows 10 noch mehr ins System integriert auch wurde mit den letzten Updates fleissig an der Performance der App gearbeitet. Auf meinen Smartphones und meinen Desktop Rechnern ist Skype ständig geöffnet. Ich nutzte die App gerne für die Kommunikation mit meinem Mitmenschen.
Dank Office 365 habe darin 60 Freiminuten zum telefonieren ins Festnetz.
Zusätzlich habe ich meinem Skype eine persönliche Nummer spendiert. Somit bin ich nicht nur über meine mobile sondern auch eine Festnetz Nummer erreichbar. Dies ist vor allem praktisch da ich im Keller unten somit auch Telefonieren kann.


OneNote

Eine App mit der ich nie wirklich warm geworden bin. Ich höre aber immer wieder gutes, darüber.
Für meine Notizen habe ich noch nicht so wirklich einen Platz gefunden. Ein Teil davon landet in der Apple Notiz App, einige davon Bunker ich in meinen Mails.
Das wichtige geht bei mir in Trello. Eine geniale Möglichkeit, seine Gedanken zentral zu sammeln und nach dem GTD-Prinzip zu ordnen.

Der neue Browser, Microsoft Edge, hat OneNote integriert bekommen. Ein Grund warum ich mir die App doch etwas genauer anschauen werde die nächsten Wochen und Monate.
Die Integration macht vor allem an Rechnern mit Touch-Screen Sinn und Freude. Ihr könnt einfach und schnell Texte markieren, auf Karten oder Bildern Punkte setzten, einkreisen oder wichtige Stellen anstreichen.


Excel

Eine Software die ich noch nie und auch in der neusten Version kaum gebraucht habe. Ich mag Tabellen und auch Zahlen, doch noch lieber mag ich sie, wenn sie von anderen aufbereitet werden.


Word

Office 365 Testbericht
Office 365 Testbericht

Word, ein und oder das Schreib Program welches fast ein jeder kennt. Natürlich ist es auch an meiner Person nicht vorbei gegangen. Früher Bin ich es geflissentlich umgangen, später kamen dann praktische Alternativen wie Apples Pages und Google Docs vorbei.
Sobald wir im #GeekTalk Podcast alle auf die neuste Version von Office upgradet haben werden wir es mit Word versuchen. Für uns wichtig, ist das live bearbeiten von Dokumenten, damit wir uns während der Sendung abgleichen können.


PowerPoint

Eine App die ich früher während meiner kurzen Zeit die ich in einem Büro verbringen durfte und in der Ausbildung überhaupt nicht mochte.
Spätestens als Apple mit seinem Keynote auf den Markt kam war sie für mich komplett von der Bildfläche verschwunden.
Natürlich hab ich mir nach vielen Jahren die aktuellste Version wieder angeschaut und mir eine neue Meinung gebildet.

Mit Keynote war Apple ein grosser Schritt vor Microsoft vor allem wenn es darum ging einfach und schnell eine cool ausschauende Präsentation zu gestallten. Hier haben die Redmonder in den letzten Jahren doch einiges wieder aufgeholt.
Viele verschiedene Vorlagen gefüllt mit Effekten und einfachen Möglichkeiten die einzelnen Folien zu gestellten findet man in der neusten Version von PowerPoint.


Gewinnspiel

Wie einleitend schon versprochen gibt es jetzt noch ein Gewinnspiel. Microsoft Schweiz hat mir für euch, liebe Leser, einen Key für Microsoft Office 365 in der Personal Version zur Verfügung gestellt.
Was ihr dazu tun müsst um ihn zu gewinnen?
Das Pokipsie Network verfügt über eine eigenen Newsletter. Dieser Informiert euch in unregelmässigen Abständen über das neuste im Netzwerk über coole Gadgets/Dienstleistungen sowie auch aktuelle Wettbewerbe.

Damit ihr nichts davon verpasst könnt ihr euch gleich hier eintragen. Unter allen eingetragenen eMail Adressen werde ich am 23. Oktober 2015 um 21:59 Uhr die Lizenz verlosen. 

Keine Angst, die Adressen gehen nicht an dritte Raus geschweige dann werde ich euch damit zu-Spamen.

Wie immer bei unseren Wettbewerben gelten die selben Regeln und das teilen vom Wettbewerb erhöht euer Gewinnspiel-Karma.


Mein Fazit zu Office 365

Office 365 begeistert vor allem am Mac. Wurde doch die Plattform in den letzten Jahren sehr Stiefmütterlich behandelt. Das ist vor allem schlimm, weil die früheren Versionen für den Mac (OS X) der Windows Version doch in einigen Features überlegen waren. Nun wurde die OS X Version aber komplett überarbeitet und neu geschrieben.
Die neue Optik zeigt sich überall gleich. Egal ob ihr auf einem Mac, einem iPhone/iPad, Androiden Smartphone oder Tablet und natürlich auch einem Windows Phone befindet. Die ganzen Apps schauen jeweils gleich aus und die ganzen Funktionen sind auch an den selben Stellen zu finden.
Wenn dann bald auch noch die Windows Plattform mit Windows 10 nach zieht freue ich mich schon sehr drauf.

Das ist ein riesiger Vorteil und verhilft Micorosft sicherlich wieder den einen oder anderen Kunden zurück zu gewinnen der zu Google Docs abgehauen ist. Wenn jetzt dann auch noch die Windows Version auf den neusten Stand gebracht wird, ist das ganze total stimmig. Ich für meinen Teil schreibe immer mehr in der Office Cloud und habe meinen spass daran.

Zuerst war ich kein grosser Fan von Office im Cloud nach dem Prinzip so lange man bezahlt darf man die Software auch behalten. Doch umso länger ich es nutze umso mehr weiss ich es zu schätzen. Und bei dem Preis welchen man aktuell dafür bezahlt (und den zusätzlichen GB's welche man in OneDrive bekommt) ist da Angebot auch ein gutes.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(4)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.