Pixelmator Update auf Version 3.3 mit neuem «Repair-Tool»

Pixelmator Update auf Version 3.3 mit neuem «Repair-Tool»

Die auf OS X extrem beliebte Bildbearbeitungs-App Pixelmator hat ein Update auf die Version 3.3 bekommen.
Updates für die App gibt es immer wieder, hier merkt der Nutzer auch, dass ständig an Erweiterungen der App gearbeitet wird.
Einem jeden der wie ich nur selten ein Bildbearbeitungs Software nutzt, sollte sich Pixelmator genauer anschauen. Sicherlich kann es nicht so viel wie Photoshop, dafür kostet die App auch nur ein Bruchteil davon. Und sind wir mal ehrlich, die meisten der Funktionen vom grossen Photoshop brauchen die masse der Nutzer nicht einmal.

[appbox appstore appid 407963104]

Pixelmator Update auf Version 3.3 mit neuem «Repair-Tool»

Dazu kommt dass es mittlerweilen für Pixelmator auch ganz viele Video Anleitungen auf YouTube gibt und man so Schritt für Schritt neue Funktionen erlernen kann. Etwas was auch schon seit Jahren auf meiner ToDo Liste steht.

Der Grund für den Post heute ist aber das neue «Repair-Tool» welches die Pinterest Leute in der Version 3.3 eingebaut haben. Damit sollte das optimieren eines Bildes noch einfacher gelingen als es vorher schon der Fall war. Und das mit weniger grossem Aufwand. Zumindest schaut es im Video, welches ich oben eingebunden habe, so aus als ob ich es auch könnte.

Des weitern hat es im Untergrund auch einiges an Optimierungen und Anpassungen auf OS X Yosemite gegeben.

Pixelmator öffnet sich

Auch dank den neuen Möglichkeiten in OS X Yosemite mit den Übergeben von Dateien wie auch Funktionen an anderen Apps könnt ihr neu Bilder auch extern bearbeiten. Wenn ihr in den Systemeinstellungen nach dem Update auf Pixelmator 3.3 in den Punkt «Erweiterungen» geht könnt ihr unter «Aktionen» beim Punkt «Reparieren Werkzeug» einen Haken setzten und schon habt ihr vorerst mal bei Apple Mail und beim TextEdit die Möglichkeit das Reparier-Tool gleich in der entsprechenden App zu nutzen ohne vorher in die Pixelmator App zu wechseln, geschweige denn diese zu starten.

Pixelmator legt die API Schnittstelle frei und somit können andere Entwickler die Funktion auch in ihre Apps integrieren.

Somit ein weiteres mal grosse Empfehlung in Richtung Pixelmator als Bildbearbeitungssoftware auf dem Mac.

Kaufen

[appbox appstore appid 407963104 screenshots]

 

2 Kommentare zu „Pixelmator Update auf Version 3.3 mit neuem «Repair-Tool»“

  1. Wow, das sieht echt stark aus! Ich habe dafür immer ein seperates Tool verwendet. Da ich aber eh schon eine Pixelmator-Lizenz habe, werde ich in Zukunft wieder vermehrt die Photoshop-Konkurrenz verwenden. Danke für den Hinweis! 🙂

    1. Bitteschön Michael, hat mir eben auch so gefallen, deshlab der post. Mach ja sonnst seit längerem weniger News Posts. Jetzt bin ich gespannt wann ich mal dazu komme es selber auszutesten und vor allem ob auch ich das so einfach kann wie im Video gezeigt:)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top