Home Apps OS X MacDroid – Daten vom Android auf den Mac übertragen
MacDroid – Daten vom Android auf den Mac übertragen

MacDroid – Daten vom Android auf den Mac übertragen

0

In Zeiten von Cloud Speicher, ist das Nutzen von Gadgets unterschiedlicher Hardware Hersteller, nicht mehr solch ein grosses Problem. Doch wer einen Apple Computer sein Eigen nennt und ein Android Smartphone nutzt hat so mit der einen oder anderen Tücke zu kämpfen.
Heute möchte ich euch mit MacDroid eine App, die euch dabei helfen kann vorstellen.

Daten vom Android auf den Mac übertragen

Wer Daten direkt vom Android Smartphone auf den Mac übertragen möchte, der hat mit der einen oder andren Hürde zu kämpfen. Hier hab ich bis jetzt immer den Umweg über eine vertraute Cloud genutzt.
Meine Fotos, welche ich auf den Android Smartphones mache, synchronisiere ich jeweils via OneDrive auf all meine Geräte. Das funktioniert im heimischen WLAN Super. Auch hier in der Schweiz, dank einer schnellen Flatrate alles kein Problem.
Auch im Ausland sollte es mit meinen, monatlich 40 GB Daten im Roaming funktionieren. Doch hier läuft es vielfach nicht ganz so wie ich es möchte. Meist hängt der Bilder/Video Upload meist zwei, drei Tage hinten nach. Das wäre nicht ganz so schlimm, aber meistens wird hier nur jedes dritte, vierte Bild synchronisiert.

Die Lösung – eine App wie MacDroid

Hier kommt MacDroid zum Zuge. Ist die App einmal installiert, könnt ihr euer Android Smartphone, via einem USB-Kabel, mit dem Mac verbinden. Schon wird das Smartphone wie ein externes Speichermedium im Finder angezeigt.

Das Android Smartphone ist im Finder ersichtlich
Das Android Smartphone ist im Finder ersichtlich

Zuerst einmal müsst ihr die App vom Hersteller direkt runterladen. Sieben Tage lässt sich die App kostenlos im vollen Umfang testen. Nach der Zeit funktioniert es mit einem jährlichen Abonnement. ¨

Mit Jahresabo
Mit Jahresabo

Ab macOS Catalina werdet ihr hier natürlich nach der Berechtigung gefragt, wenn ihr die App das erste Mal startet. Anschliessend geht es Schritt für Schritt durch den Konfigurator, wo euch die App auch gleich erklärt wird.

Anschliessend zeigt euch die App, dass ihr eure Androiden in den USB Debugging Mode versetzten müsst. Das ermöglicht – in ganz einfach gesagt – dem USB-Kabel nicht nur Strom durchzulassen, sondern auch noch Daten zu übertragen.
Der USB Debugging Mode ist eigentlich dazu da um Entwicklern von Apps und Dienstleistungen zugriff auf das Telefon vom Computer aus zu gewähren.

Sobald der aktiviert ist, findet ihr euer Smartphone direkt in der App. Natürlich dann auch direkt im Finder unter euerem Computer in der Sidebar.

Das Android Smartphone wurde gefunden
Das Android Smartphone wurde gefunden

Fazit zu MacDroid

Es muss natürlich ein jeder für sich entscheiden, ob einem die App die USD 19.99 pro Jahr Wert ist. Doch wer fleissig seine Daten vom Android Smartphone ziehen muss, der kann es mit der Software auf jeden Fall einfach und schnell erledigen.
In der kostenlosen Version könnt Daten vom Android auf den Mac verschieben, sobald ihr bezahlt funktioniert die Übertragung auch in entgegengesetzter Richtung.

Wer nur ein Backup seines Telefons machen will, der findet auch andere Wege, so hab ich euch hier im Blog schon mal gezeigt, wie das mit einem Samsung Smartphone oder mit einem Smartphone aus dem Hause Huawei funktioniert.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.