Home Apps The Creeps 2
The Creeps 2

The Creeps 2

0

Mit «The Creeps» lieferten die Entwickler von Super Squawk einen Spielehit im iOS Store ab. Ihr könnt euch nicht an den Titel erinnern? Das ist kein Wunder. Das Spiel war damals, vor 10 Jahren, eines der ersten Tower Defense Games im iOS App Store. Mittlerweile ist der Titel deutlich in die Jahre gekommen und nicht mehr zeitgemäss. Endlich haben die Entwickler einen zweien Teil veröffentlicht, sie versuchen so an die großen Erfolge des Vorgängers anzuknüpfen.

The Creeps 2

The Creeps! 2
The Creeps! 2
Preis: Kostenlos+

Bei den Creeps handelt es sich um kindliche Monster die im wahrsten Sinne des Wortes unter dem Bett lauern bzw. genau dorthin wollen. Im ersten Teil mussten wir das verhindern, jetzt im zweiten Teil gibt es eine neue Zielsetzung der Ungeheuer: Sie wollen an unsere Kekse. Es gilt sie auf dem Weg dahin, mit unseren Türmen und Waffen, zu stoppen.

Tower Defense Klassik

Am grundlegenden Spielprinzip hat sich wenig geändert. Welle für Welle strömen Monster auf unsere Kekse zu, dabei folgen sie einem klaren Weg über die Spieloberfläche. Der Spieler muss passende Waffen bzw. Türme positionieren und sie aufhalten. Es gibt viele unterschiedliche Monster, je nach Gegner gibt es dann auch die passende Waffe dafür. Schnelle Gegner müssen wir zuerst einmal mit dem Klebstoff stoppen, große Gegnerwellen stoppen wir hingegen mit dem Mehrfachschaden unseren Boomerangs. Jedes gestoppte Monster bedeutet Münzen für den Spieler – diese können dann in Upgrades für Waffen investiert werden.

Mehr taktische Tiefe gibt es durch diverse Nebenziele, hier hat der zweite Teil deutlich mehr zu bieten als der Vorgänger. Nach wie vor können wir auch die Umgebung zerstören, so verdienen wir schnell weitere Münzen. Dazu kommen neue Geschenke und zeitlimitierte Sonderaufgaben. Diese wiedersprechen sich oft mit dem klassischen Ziel die Monster zu stoppen, dementsprechend ist das abwägen der Ziele und ein gutes Timing besonders wichtig.

Modern mit AR

Rein technisch hat sich in den letzten zehn Jahren natürlich einiges getan. Der zweite Teil wurde deutlich überarbeitet und ist grafisch deutlich moderner. Trotz allem setzen die Entwickler weiter auf die altbekannte, kindliche, Comicgrafik. Zusätzlich zu den guten Toneffekten gibt es jetzt aber auch den neuen AR-Modus, damit setzt Super Squawk auf ganz moderne Technik.

In diesem Modus scannt ihr mit der Kamera eure Umgebung ab, sobald das Smartphone eine passende Oberfläche erkannt hat könnt ihr das Spielfeld dort einblenden lassen. Die Karte wird dort fixiert und ihr könnt, während des Spiels, rund um die Szenerie gehen. Zusätzlich könnt ihr auch näher heran gehen und so mehr Details zu erkennen. Trotz der beeindruckenden Technik bleibt dies letztlich aber nur eine Spielerei – wirklichen Mehrwert bietet dieser Modus nicht. Ganz im Gegenteil – das Smartphone wird dabei spürbar heiß und verbraucht deutlich mehr Strom.

Ich würde ja gerne bezahlen!

Das grösste Problem von «The Creeps 2» ist letzten Endes aber das Finanzierungsmodell. Das Spiel wird kostenlos angeboten – und soll so angeblich auch spielbar sein. Prinzipiell stimmt das, in Realität stehen wir aber doch sehr schnell vor der Bezahlschranke. Nach und nach müsst ihr eure Waffen und Türme aufrüsten. Dies geschieht mit Hilfe einer In Game Währung. Ohne entsprechend starke Waffen habt ihr im Spiel keinerlei Chance gegen die Gegner. In Game Währung kann in erster Linie nur mit echtem Geld erworben werden, alternativ gibt es noch einen täglichen Anmeldebonus. Damit könnt ihr zwar nach und nach auch eure Türme upgraden, hierbei vergeht aber viel Wartezeit. Für alle die nicht kaufen wollen ist der Kauf von In-App Währung damit Pflicht. Ein einmaliger Kauf ist leider nicht möglich. Ein sehr fragwürdiges Finanzierungsmodell, das letztlich für viel Ärger sorgen kann und wird.

Wirklich Creepy

Mit «The Creeps 2» liefert Super Squawk nach zehn Jahren eine, in vielerlei Hinsicht, würdige Fortsetzung des Tower Defense Klassikers ab. Die Entwickler erinnern sich an alte stärken, der ansonst so knuffige Titel überrascht durch mit viel taktischem Tiefgang. Trotz moderner Technik überzeugt das Spiel weiterhin mit einfacher, süsser, Grafik – bietet dabei aber dennoch viel Umfang.

All das hat natürlich einen Preis – welchen? Das kann ich leider nicht so genau sagen. Wirklich Creepy in dieser Umsetzung sind nicht die Monster sondern viel mehr das Bezahlmodell. Ich würde für dieses Spiel gerne einen Betrag bezahlen und dann unbegrenzt spielen können – leider wird mir das aber nicht ermöglicht. Ich würde diesen Titel gerne mögen – letzten Endes verhagelt es mir aber das Bezahlmodell. So wurde aus Verzückung schnell Zorn – und eine Deinstallation. Schade.

The Creeps! 2
The Creeps! 2
Preis: Kostenlos+

 

MerkenMerken

Jan Gruber Podcaster, Blogger, Gamer, Switcher, Sportler - Unser Geek aus Wien

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.