Schiffbruch iOS App

Schiffbruch

Kurz vor der Jahrtausendwende wurde «Schiffbruch» von Dirk Plate veröffentlicht. Der Name ist Programm – ihr schlüpft in die Rolle eines Schiffbrüchigen und müsst auf einer einsamen Insel euer Überleben sichern. Seit kurzem gibt es nun ein Remake für iOS und Android.

Schiffbruch

[appbox appstore appid 1034225507]

Remake eines Klassikers

Das Spiel geht keine Umwege, sondern lässt uns sofort ins Geschehen stürzen. Während wir die ersten Tage vor allem mit der Suche nach Wasser und Nahrung widmen, finden wir immer mehr und mehr Baumaterialien. Damit errichten wir unsere erste Unterkunft und gehen immer größere Projekte an. Neben dem Hauptziel «Überleben», verfolgen wir noch dazu den ambitionierten Plan, von der Insel gerettet zu werden oder selbst von ihr zu entkommen. Eine Thematik, die immer wieder funktioniert und auch schon von Hollywood in Filmen (Stranded) und Serien (Lost) immer wieder aufgegriffen wurde.

Schiffbruch iOS App
Schiffbruch iOS App

Bereits vor 16 Jahren schaffte es das Spiel nicht, in Sachen Grafik und Sound zu überzeugen, sondern eher durch die ausgeprägte und umfangreiche Spielmechanik. Dies ändert sich auch in der Version für Mobilgeräte nicht. Die Grafik kann wohlwollend maximal als funktionell bezeichnet werden, Mechanik und Komplexität funktionieren allerdings immer noch. Die simple Steuerung funktioniert auf Smartphones und Tablets gut. Jedes Mal, wenn ein neues Spiel begonnen wird, wird auch eine neue Welt generiert – das sorgt für Langzeitmotivation.

Schiffbruch iOS App
Schiffbruch iOS App

Grafisch kein Leckerbissen, dennoch ein gutes Spiel. Aufgrund des zwar gewohnten, aber umfangreichen Settings, schaffte es Schiffbruch mich in seinen Bann zu ziehen. Ein einfaches, kleines, aber komplexes Game für den attraktiven Preis von 99 Cent – ich kann den Download jedem nur Empfehlen der keine große 3D Grafik benötigt und mit dem Setting etwas anfangen kann.

[appbox appstore appid 1034225507]

 

5 Kommentare zu „Schiffbruch“

  1. Sehr interessantes Spiel 🙂

    Ich finde aber, dass man die Bedienelemente auch noch in der Retrografik hätte abbilden können.
    Das passt nicht ganz zusammen, die pixelige Grafik und die glatt gezogenen Retina-Elemente 🙂

  2. Die Diskrepanz sieht man ja auch schön auf dem Titelbild =)

    Ich weiß nicht ganz wie ichs finden soll. Kennst du das Original? Das alte Interface war wirklich schlimm, da find ich die Verbesserung schon irgendwie gut und es trägt zur Spielbarkeit deutlich bei, auf der anderen Seite ist es halt wirklich ein Stilbruch und wirkt etwas strange.

    Ich würd mir das wie bei guten Konsolen Remakes wünschen. Per Schalter entweder alles auf superpolished Retina schalten oder alles auf Alt – dann kann jeder selbst entscheiden 😉

    1. Wo mans noch schön sieht ist im App Store, der dritte Screen. Da sind die ? in Pixeloptik, der Rest nicht.

      Und was mir auffällt ist, dass die Grafiken jetzt nicht wirklich aufwändig erstellt wurden.
      Das bekommt man deutlich schicker hin mit wirklich keinem großen Aufwand.

      Aber es geht ja in erster Linie um den Spielspaß. Und wenn der Stimmt, dann passt das schon fast ;D

  3. Pingback: gt6215 Games Jahresrückblick und Weihnachten - #GeekTalk Podcast

  4. Pingback: 4815 Zusammenfassung der Woche | Pokipsie Network

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top