Home Apps Adobe Premiere Rush CC
Adobe Premiere Rush CC

Adobe Premiere Rush CC

3

Seit vielen, vielen Jahren poste ich schon Inhalte in dieses Internet. Ei, bin ich alt. Begonnen hat damals im Jahre 2001 alles in Text Form (mehr hatten wir auch nicht) später kam im Jahre 2006 Videos und im 2007 das Podcasten dazu. Mein Fokus lag von Anfang an auf dem Schreiben, auch wenn ich das nicht wirklich gut kann, sowie dann später dem Podcasten. Das Video machen war nur ein – mach ich weil ich gerade alles da hab und ich wiedermal etwas neues lernen wollte.
Viele Jahre habe ich mich mit iMovie rum geschlagen und war super happy damit. Natürlich hat man darin nur ein eingeschränktes umfangen. Doch da bin ich wie die meisten, es genügt für fast alles. Auf dem iPhone habe ich immer wiedermal mit alternativen rum gespielt, doch am Rechner, egal ob auf Windows oder macOS wurde ich nie wirklich warm mit den anderen Möglichkeiten.

Das iMovie für alle Plattformen

Kategorie Hersteller Software Version
Video Bearbeitung Adobe Version 1.0.2 (Build 12)
Adobe Premiere Rush - Video-Editor
Adobe Premiere Rush - Video-Editor
Entwickler: Adobe
Preis: Kostenlos+
‎Adobe Premiere Rush für Video
‎Adobe Premiere Rush für Video
Entwickler: Adobe Inc.
Preis: Kostenlos+

Liebe Androiden, ich würde hier gerne auch den direkten Play Store Link hinterlegen. Doch leider hat es Adobe bis zum heutigen Tag nicht geschafft, die App auch für Android Smartphones / Tablets auf den Markt zu bringen.

Auf der Suche nach einer Alternative hab ich mir Final Cut aber auch Adobe Premiere etwas genauer angeschaut. Beide aber sind doch sehr aufgebläht. Ich mag es tolle Videos zu schauen, doch neben den beiden Zeitfressern Schreiben und Podcasten konnte ich mir nicht noch ein weiteres Zeitintensives Hobby zulegen.

Premiere Rush CC
Premiere Rush CC

Vor wenigen Wochen habe ich mich mit der lieben Nadia (von Content & Töchter) oder einigen von euch sicherlich auch vom Lifehackerin YouTube Channel bekannt unterhalten. Zusammen mit ihrer Partnerin gibt sie Video Workshops die – wie ich schon mehrfach gehört hab – sehr lehrreich sein sollen.
Im laufe unseres Gespräches und der Suche nach einer einfachen Videobearbeitungs-App die auf mehreren Systemen funktioniert sind wir bei Premiere Pro gelandet. Wie oben schon erwähnt, war mir die App deutlich zu aufgebläht. Doch die Cloud Nutzung hat mich gleich begeistert. Nach einer Weile kamen wir dann, auf die kurz vor Ende 2018 veröffentlichten App Premiere Rush CC. Quasi die abgespeckte Version vom grossen Bruder.

Ich hab mich entschlossen, bei ihr zwei Coaching Stunden zu nehmen um von ihr ein paar Tipps bezüglich Video Bearbeitung zu bekommen. Im Vorfeld hab ich mir ein paar Tutorials im Web angeschaut, doch Tipps vom Profi zu spezifischen Fragen / Wünschen sind immer sehr wertvoll.

Die App

Die App Premiere Rush CC von Adobe ist einfach aufgebaut. Das coole, egal ob auf Windows, macOS oder auch auf dem iOS Device, alle haben den gleichen Funktionsumfang. Zumindest hätte ich nichts Vermisst und / oder nicht gefunden. Hauptsächlich habe ich die Filme auf meinem MacBook, dem Acer Swift 7 oder meinem iPad Pro 12.9″ geschnitten.
Mein Ziel für die kommende MWC (Mobile World Congress 2019 in Barcelona) ist übrigens die ganzen #GeekTalk TV Folgen direkt auf dem iPad Pro zu schneiden. Ich bin schon sehr gespannt wie ich das hin bekommen werde. Dafür darf ich sicherlich noch ein wenig üben.

Die Projekt Übersichten
Die Projekt Übersichten

In der App selber findet ihr zahlreiche vorgefertigte Titel, Überblendungen, Bild-optimierungs-Filter und Transormationsmöglichkeiten. Die Cloud spielt übrigens nicht nur beim Daten verwalten und auf verschiedenen Endgeräten arbeiten eine Rolle.
Auch beim Thema Audio kommt diese zum Zuge und das ist extrem eindrücklich. Zum einen erkennt die Software auf anhieb ob es sich um ein Song oder gesprochenen Text handelt. Je nachdem entsprechend reagiert dann die Magie der Cloud auch und optimiert auf euren Wunsch den Ton auch. Das geht so weit, dass störende Geräusche beim sprechen vor der Kamera unterdrück und / oder fast gänzlich eliminiert werden.

Die Audio Bearbeitung
Die Audio Bearbeitung

Bild- oder Video-Overlays funktionieren so wie man sich das wünscht und lassen sich anpassen – ihr müsst das immer aus meiner Bescheidenen Sicht sehen. Hätte ich mehr Zeit gäbe es sicherlich mehr Möglichkeiten mit grösseren Tools.

Was nicht funktioniert – oder noch nicht – ist das schnellere Vorlauf oder das langsamere Abspielen von gemachtem Video Content.

Ausrichtung
Ausrichtung

Beim Export habt ihr die auch mehrere Möglichkeiten. Von verschwenden Auflösungen und Qualitäten abgesehen könnt ihr auch direkt als quadratisches- (Instagram) oder hochkant-Video ausgeben (Story Modus).

Fazit

Wer wie ich auf verschiedenen Gadgets unterwegs ist und gerne überall seinen Video Content verarbeiten möchte, der sollte ich mal Adobe Premiere Rush CC genauer anschauen.
Wie oben erwähnt, überall ist noch übertrieben die ganze Android-Welt bleibt aktuell noch aussen vor, was schade ist.

Die Titel Vorlagen
Die Titel Vorlagen

Die App könnt ihr euch nicht kaufen, das ganze gibt es als Abo-Modell. Für CHF 11.85 pro Monat gibt es die App im Mietverhältnis. Hierzu habe ich euch aber noch einen Tipp, wenn ihr das ganze günstiger haben wollt. Schreibt mich am besten über das Kontaktformular oder über Social Media an, ich möchte ja nicht dass Adobe das ganze ausbessert.
Solang ihr bezahlt bleiben auch alle Daten in der Cloud erhalten. Eingeschränkt – und auch für einen ersten Test – gibt es die App auch kostenlos zu nutzen. Dabei könnt ihr drei Exporte vornehmen und habt 2 GB Video Material was ihr in der Cloud Speichern könnt. Das wird aber sehr schnell knapp, glaub mir.

‎Adobe Premiere Rush für Video
‎Adobe Premiere Rush für Video
Entwickler: Adobe Inc.
Preis: Kostenlos+

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(3)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.