Home Apps iOS 2016/19 Camera Plus
2016/19 Camera Plus

2016/19 Camera Plus

0

In der aktuellen Woche gibt es von Apple in der Aktion «App der Woche» eine App aus dem Bereich der Fotografie. Wir hatten dieses Jahr bereits hin und wieder Apps aus diesem Bereich, dabei handelte es sich meist um umfangreiche Filtersammlungen. Dieses mal gibt es jedoch einen kleinen Leckerbissen der, oder auch dessen Konkurrenten, auf keinem iPhone fehlen dürfen.

2016/19 Camera Plus

Die Statistiken des beliebten Fotodiensts Flickr bestätigen was wir bereite lange wussten: Kompaktkameras haben ausgedient. Viel mehr noch – Smartphones sind heute die beliebtesten Kameras auf dem Photodienst. Frei nach dem Motto «Die beste Kamera ist die, die du da dabei hast». Vorne weg stehen die Smartphones von Apple, die die ersten vier Plätze im Ranking belegen. Kein Wunder, in Sachen Click-and-Shoot waren diese Geräte über Jahre lang der Konkurrenz klar voraus. Fotos auf dem iPhone funktionieren einfach und schnell.

Die integrierte Kamera App bietet ist einfach zu bedienen, bietet aber keinen großen Funktionsumfang. Wer hier mehr Einstellungen möchte muss zu einer Drittanbieter Lösung greifen. Am bekanntesten sind hier wahrscheinlich die Vertreter «Camera+», «ProCamera» und das aktuell kostenlos angebotene «Camera Plus».

Nach dem ersten Start der App, einer kurzen Featureerklärung und der üblichen Rechtevergabe, starten wir direkt auf den Sucher-Bildschirm. Grundsätzlich gibt den Foto- und Video-Modus, besondere Arten von Aufnahmen wie Zeitraffer oder SloMo Videos oder Panoramen können leider nicht aufgezeichnet werden. Im Fotomodus finden wir die eine der größten Verbesserungen zur Kamera Anwendung von Apple sofort auf dem ersten Tap – nämlich während «Tap to Focus». Hier bietet «Camera Plus» drei verschiede Modi – Normal, Makro und Weit – die entsprechende unterschiede beim fokusieren der Fotos mit sich bringen. Zusätzlich gibt es natürlich einen Selbstauslöser, Bildstabilisierung und den Burst Mode. Ausgelöst wird per Tap auf den Screen oder die Tasten zum Regeln der Lautstärke auf der Seite des Geräte.

Nach dem ihr das Foto geschossen habt wird euch ein ziemlich umfangreicher Bearbeitungsmodus präsentiert. Neben üblichen Funktionen wie Kontrast, Sättung oder Helligkeit gibt es hier auch einige Filter. Nach dem Bearbeiten können die Fotos in den gängigsten sozialen Netzwerken geteilt werden. Die mittlerweile fast obligate Apple Watch App – zum Bedienen des Fernauslösers – gibt es natürlich auch.

Die App kostet sonst 1,99€ und belebt 75 MB Platz auf eurem iDevice. Funktionen wie die Passcode Sperre der App oder Filterpacks können für 0,99€ jeweils nachgekauft werden. Meiner Meinung nach müssen Apps dieser Art auf jedes iPhone, dementsprechend eine schöne Aktion seitens Apple. Auch ich trage zu der Statistik von Flickr bei, trotz dem ich mehrere Digitalkameras besitze ist meine Hauptkamera dennoch das iPhone. Dank derartiger Foto-Apps kann ich noch mehr aus meinen Aufnahmen heraus holen. Ich verwende zwar grundsätzlich eine der anderen obig genannten Lösungen, doch die bekannten Fotoapps stehen sich in keiner Weise besonders viel gegenseitig nach. Insofern ein Pflichtdownload, egal ob aktuell kostenlos oder generell auch zum Preis von 1,99 € – sofern ihr nicht bereits eine andere Lösung habt.

 

Jan Gruber Podcaster, Blogger, Gamer, Switcher, Sportler - Unser Geek aus Wien

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.