BiCam App - Header

BiCam App: Gleichzeitig beide Kameras im Video einbinden

Du möchtest ein Video machen, welches nicht nur, das von dir gefilmte zeigt, sondern auch noch deine Reaktion darauf? Auf YouTube findet ihr solche Reaction-Videos zuhauf. Es ist ein beliebtes Mittel, für YouTuber, um schnell ein Video zu erstellen, wenn dann der Veröffentlichungstag näher rückt und man noch kein eigentliches Video hat.
Bei gewissen Smartphones, wie dem Huawei Nova 9 funktioniert das von Haus aus in der nativen Kamera App. Auf dem iPhone gibt es dafür verschiedene Apps. Eine davon hört auf den Namen BiCam und ist kostenlos im App Store zu haben.

Die App ist praktisch, wenn ihr gezielt ein paar Aufnahmen machen möchtet. Doch ein Abo würde ich dafür nicht lösen, vorwiegend nicht bei dem Preis!
Eigentlich sollte man die App gar nicht bewerben, doch es ist bis jetzt die «beste» App für den Zweck, welche ich gefunden habe.

Beide Kameras parallel nutzen im Video

Am besten kommen die Aufnahmen, mit der BiCam App, beim Einsatz auf einem Stativ. Denn dann wirken die gemachten Aufnahmen deutlich ruhiger. Wenn ihr euch bewegt, vor allem wenn ihr euch schneller bewegt, könnte der Einsatz von einem Gimbal, wie dem DJI Osmo mobile, sinnvoll sein.

DJI Osmo Mobile 4 Test – Gimbal in der vierten Generation
DJI Osmo Mobile 4 Test – Gimbal in der vierten Generation

Beim Starten der App zeigt euch der Entwickler das wöchentliche Abo an. Dieses könnt ihr, durch das tippen auf das hellgraue Limited Version ausblenden und übergehen. Neben dem Einblenden der letzten Aufnahmen und dem Auslöser findet ihr auch den Kamerawechsel. Der entscheidet, welche Kamera den grösseren Teil des Bildes ausmacht. Auch gibt es einen Knopf fürs auslösen eine Fotos.

Unten rechts findet ihr, hinter den drei Punkten, die Einstellungen und weitere Funktionen. Zwei davon sind hinter der Paywall versteckt und können nur gegen Bezahlung genutzt werden. Aber auch hier gibt es eine Lösung mit einem LED-Licht (hier, in der Kategorie, findet ihr Testberichte dazu) eine einfache Lösung dazu.

Es werde Licht
Es werde Licht

Zusätzliche Funktionen per In-App

Mit dem zusätzlichen Abo, es wird euch per In-App angepriesen, wäret ihr in der Lage, vier verschiedene Grössen bei der Selfie-Kamera zu nutzen, ihr könnt auch gezielt die Selfie-Kamera ein- oder ausblenden. Ihr habt auch die Möglichkeit, den Zoom bis zu 30 Prozent zu nutzen oder euer Gesicht aufzuhellen.

Dafür will der Anbieter CHF 2.90 pro Woche haben. Ich fände den Betrag schon bei einem monatlichen Abo übertrieben hoch, von einer Woche will ich da gar nicht sprechen.

Fazit zu der BiCam App

Die App ist, wie oben bereits beschrieben, praktisch für Video-Aufnahmen, mit der Reaktion der zu filmenden Person.
Zumindest, wenn ihr meine Tipps mit dem Gimbal und den LED-Lichtern beherzigt, könnt ihr noch mehr aus der App herausholen.
Nochmals muss ich sicherlich nicht beschreiben, dass ich das dazugehörige Abo nicht empfehle.

Kennt ihr hier ansonsten praktische Alternativen? Es muss auch nicht kostenfrei sein, nur nicht gerade mit einem solch frechen Abo.

Die App selbst findet ihr im App Store von Apple zum kostenlosen Download.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top