Home Apps Android Microsoft Launcher – meine Launcher Wahl auf Android
Microsoft Launcher – meine Launcher Wahl auf Android

Microsoft Launcher – meine Launcher Wahl auf Android

2

Microsoft hat ja, zum meinem grossen bedauern, die Smartphone Sparte ziemlich aufgegeben. Mit der App für alle Plattformen-Strategie kann ich dennoch die ganzen Dienste, welche ich mit Office 365 fleissig nutze, auch weiterhin nutzen. Seit etwas mehr als 2 Jahren nutze ich den Launcher von Microsoft sehr gerne.
Früher hörte der noch auf den Namen Arrow (dazu gibts auch einen Beitrag hier im Blog), mittlerweile auf den Namen Microsoft Launcher. Doch Microsoft hat nicht nur den Namen vom Launcher gewechselt, in den letzten Wochen und Monaten hat sich sehr vieles getan in dem Bereich. Ein Blog Post zum Launcher steht schon länger auf meinem Trello Board, doch jetzt komm ich endlich dazu.

Microsoft Launcher

Microsoft Launcher
Microsoft Launcher
Preis: Kostenlos

Wer also im Microsoft Universum zu Hause ist hat die Wahl der Qual. Unter iOS findet man die Apps von Redmond genauso wie unter Android. Der Vorteil unter Android ist klar, mit dem Microsoft Launcher könnt ihr euch eine einheitliche Oberfläche gestallten auf all euren Geräten. Für mich der gerne und viel neue Smartphones testet ist das natürlich sehr praktisch. Die ersten paar Wochen teste ich natürlich das Smarpthone mit dem Launcher das mir der Hersteller vorgibt. Doch anschliessend kommt immer der Microsoft Launcher drauf. So hab ich unter all meinen Androiden fast überall das die gleiche App Auswahl und noch wichtiger, die gleiche Anordnung.

Microsoft Launcher - meine Launcher Wahl auf Android - Beide Smarpthones
Beide Smarpthones synchron

Gut, hier kommt gleich ein kleines «aber…». Das ganze ist natürlich immer abhängig von der Screen-Grösse eurer Smartphones und genauso von den Apps die ihr nutzt. Auf meinem Huawei P10 oder Huawei P20 nutze ich natürlich dessen eigene Kamera App. Da ich diese unten in das Dock gelegt hab, zeigt es mir diese z.B. auch bei meinem Samsung Galaxy S9 und Galaxy S6 EDGE an. mit einem einzigen klick lande ich normalerweise im Play Store fürs donwnloaden der App. Doch hier führt der Link ins leere.

Wenn ihr ein sehr kleines Smartphone und ein Phablet mit dem Launcher nutzt werden auch da die Einstellungen synchronisiert – sofern ihr möchtet. Doch hier kommt es dann schon mal vor dass sich die Apps anders auf dem Screen sortieren. Doch das ist jammern auf hohem Niveau, und wenn euch das stört, dann könnt ihr die Synchronisation dafür deaktivieren.

Der Aufbau

Die «Startseite», der erste Homescreen wird allen Android-Nutzern sicherlich sehr bekannt vor kommen. Es gibt kein Kacheldesign oder sonnst etwas sondern einfach die Zeit, das Wetter und die Temperatur in Form eines Widgets, und ein paar Favoritisierte Apps.

Der Startscreen
Der Startscreen

Über die Einstellungen des Launchers passt ihr am besten gleich die Grösse der App-Symbole an. Als weiteres könnt ihr da einiges personalisieren. Begonnen beim Hintergrundbild – beachtet, dass wenn ihr die Slideshow aktiviert, dass ihr dann nicht immer alle Apps/Widgets genauso gut erkennen könnt.

Die Einstellungen
Die Einstellungen

Die Einstellungen findet ihr übrigens in dem ihr das Dock etwas nach oben schiebt (so kommt eine zweite Reihe zum Vorschein) und da oben rechts ist dann das Zahnrädchen für die Einstellungen.
Darin wird auch geregelt, was Wischgesten bewirken, ihr könnt den Feed (dazu komme ich noch) konfigurieren und natürlich auch ein Backup von euren Einstellungen anlegen. Oder ein Backup von einem anderen Smartphone einspielen. Das gleiche gilt natürlich auch nach einem neu aufsetzten vom Smartphone um schnell wieder zum gewohnte Smartphone zurück zu kehren. So könnt ihr ein nacktes System aufsetzten und euch die meist genutzten Apps gleich über den Launcher runter laden. So müsst ihr kein Inventar dazu führen oder euch durch den Play Store kämpfen.

Das doppelte Dock
Das doppelte Dock

Ein weiterer, kleiner Tipp habe ich euch noch, wenn ihr Smarpthones von unterschiedlichen Herstellern nutzt und überall die gleichen App-Logos haben möchtet. In den Einstellungen – Personalisierung – Startbildschirm – App-Symbole und -Layout anpassen – und da ganz nach unten scrollen. Beim Menüpunkt «Symbolpacket» ändert ihr von System auf «Microsoft Launcher» schon habt ihr die App-Logos von Microsoft und somit wie einleitend beschrieben auf allen Systemen das selbe Kamera-, Kalender- etc. -Symbol.

Weitere Seiten könnt ihr natürlich auch hin zu fügen. Diese können leer sein, für das ablegen von Apps und Ordner, gefüllt mit Apps. Oder ihr wählt eines der folgenden:

  • Häufig verwendete Apps
  • Kontakte
  • Aufgaben
  • Kalender
  • Dokumente
  • Notizen
  • News
  • Familie

Was ihr davon nutzt hängt natürlich von euer Smartphone Nutzung im generellen ab. Bei mir hab ich zum Beispiel einen Screen mit «häufig verwendete Apps» gewählt. Das einzig aus dem Grund, weil ich mein P20 oder das S9 vielfach zum Fotografieren nutze. Aktuell ist das vor allem bei meinen Ausflügen auf der Jagd nach #BahnhofsFotoCH. Von da aus finde ich schnell das passende Bild, bearbeite es (wenn nötig) und lade es anschliessend über die App auf den Server.

Den Bereich Kontakte, Kalender und Notizen nutze ich leider nicht. Da ich auf Windows, im Google Universum und bei in der iCloud zu hause bin hab ich mich vor ein paar Jahren für die Google Cloud entschieden was der Kalender anbelangt. Der Gang war ein sehr zäher und ich habe mich lange Gewehrt und ich wünschte mir dass Microsoft den Bereich besser abdecken würde, dann könnten ich endlich diesen da weg zügeln. Ohne etwas zu basteln bekomm ich so meine Daten nicht da rein.

Die zuletzt verwendeten Apps
Die zuletzt verwendeten Apps

Als fleissiger Nutzer von Microsoft To-Do bin ich natürlich enttäuscht, dass der Microsoft Launcher einzig Wunderlist in die Aufgaben-Seite rein lässt. Hier müssen die lieben Redmonder wirklich nachbessern und zwar schnell.
Wenn dann meine Mädels grösser sind und ich immer noch mit den Microsoft Produkten arbeite, dann gibts sicherlich auch einen Familien-Screen, doch aktuell macht der keinen Sinn.

Etwas vom ersten was ich auf Android Smartphones – seit es HTC damals als erstes eingeführt hat – immer gleich deaktiviere ist der Haus eigene News Feed. Diese verwenden meist nicht die Quellen welche ich nutze oder sind sonnst schlecht/nervig umgesetzt. Hier im Launcher hatte ich ihn lange an, doch wie fast überall nutze ich ihn selten. Wenn ich ihn nutze, dann ists es einzig auf iOS für ein paar praktische Widgets, doch geh ich da auch nur alle drei, vier Tage mal drauf. Somit habe ich nach längerer Aktivierung diesen Screen bei mir auch gelöscht ausgeblendet. Löschen kann man ihn leider nicht, aber zumindest unsichtbar machen.

Fazit

Was mir am Lauscher gefällt, ist dass er schlicht ist und keine all zu grossen Animationen beinhaltet. Das aussehen ist wie überall Geschmacksache. Ich hab mich aber gut daran gewöhnt und kann damit gut arbeiten. Der Vorteil ist aber sicherlich die Performance vom Launcher. Er lädt schnell, wenn man sich etwas eingearbeitet hat und ein paar Wischgesten konfiguriert hat, kommt man sehr schnell da hin wo man möchte.
Doch nicht nur der Launcher an sich ist schnell. Auch die Cloud-Synronisation. Ich kann ein Word-Dokument am Computer beginnen, dann aus dem Büro/Haus gehen und unterwegs gleich auf dem Smartphone das Dokument unter «Dokumente» wiederfinden und bearbeiten.

Der Startbildschirm - hier könnte ich noch ein paar Dinge aktivieren
Der Startbildschirm – hier könnte ich noch ein paar Dinge aktivieren

Was leider bei uns noch nicht integriert ist, ist Microsoft's Sprachassistent Cortana. Den gibt es erst für die Amerikaner. Auch noch nicht integriert aber in Planung ist, dass ihr eine sogenannte Timeline Integration bekommt. Am Computer gestartete Programme könnt ihr auf dem Smartphone weiter führen. So in etwa wie das Continuum Feature das ich am iOS/macOS System so lieben hab gelernt.

Somit bekommt ihr mit dem Microsoft Launcher ein Hauch Windows 10 auf euer Smarpthone. Nicht von der Optik, der Bedienung oder anderen Punkten sondern mit der Integration von den Redmond-Diensten auf eurem Smartphone.
Wer also wie ich im Microsoft Universum daheim ist und deren Apps nutzt wird am Launcher seine Freude haben.

Microsoft Launcher
Microsoft Launcher
Preis: Kostenlos

 

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Martin @pokipsie Rechsteiner Familienvater, Gadget-verrückter/süchtiger, Podcaster, Blogger, Youtuber. Liebt LEGO, Cloud, Coaching

Comment(2)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.