Home Allgemein App – “uTALK-Sprachkurse” bild-App – Gastbeitrag von Vera F. Birkenbihl

App – “uTALK-Sprachkurse” bild-App – Gastbeitrag von Vera F. Birkenbihl

7
uTALK-Sprachkurse
uTALK-Sprachkurse

Gastbeitrag von Vera F. Birkenbihl (hinterttreppe.com)

Wer nur kostenlose APPs sucht, muß jetzt wegsehen! Aber wer für wenig Geld große Leistungen möchte, darf weiterlesen!

Wenn wir begreifen, daß die besten Sachen nicht auf Dauer kostenlos bleiben können (wenn wir keine Werbeeinblendungen wollen), dann können wir uns fragen: Wäre ein ziemlich kompletter Sprachkurs für unter 8 Euro interessant? Die Dinger kamen früher als CD-Roms und waren um einiges teurer! Da alles mit Bildern läuft und das Gehirn weiß, was gemeint ist, funktioniert es ähnlich gut, wie das Dekodieren (bei der birkenbihl-Methode, vgl. “sprachen lernen leicht gemacht“†amaz, 33. Auflage).
Hier geht es ja um den Einstieg, Wörter und allererste kleine Sätzchen. Man kann eine erste Orientierung erhalten, oder es als flankierende Maßnahme zu anderen Sprachkursen einsetzen. Ich empfehle allen Selbstlernern sowieso immer, mindestens mit drei Kursen parallel zu arbeiten: Immer wenn einer zu langweilen (oder zu nerven) beginnt, mache ich mit einem anderen weiter. So gesehen ist die ipad-APP wie ein weiterer kleiner Kurs. Aber eben unterwegs und überall nutzbar, oder zwischendurch schnell mal. ich bin be-GEIST-ert!

Schweiz:
uTalk Spanisch – App Store Link

uTalk Italienisch – App Store Link

uTalk Französisch – App Store Link

uTalk HD Englisch – App Store Link

Deutschland:

uTalk Spanisch – App Store Link

uTalk Italienisch – App Store Link

uTalk Französisch – App Store Link

uTalk Englisch (Britisch) – App Store Link

Tipp von Vera F. Birkenbihl
[ad#co-schmal]

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(7)

  1. Pingback: “Feed Me!” – Gastbeitrag von Vera F. Birkenbihl » Appland

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.