Amazon will Kindle wieder interessanter machen – Werbefinanziert

Kindle
Kindle

Amazon leidet wie auch andere eBook Reader, wie könnt es auch anders sein, am Erfolg des iPad, welcher sich auch sehr gut zum Bücher lesen eignet. Der Vorteil vom iPad ist natürlich das Farbige Bild, und die Möglichkeit der Interaktiven Einbindung von Bildern/Videos etc..
Nun hat Amazon mit dem Kindle laut Internet World Business einen neuen Weg gefunden, über den sie wieder mehr ihrer Reader an Mann und Frau bringen möchten.
Es gibt zwei Versionen, den WiFi ($ 139.-) und den UMTS ($ 189.-) Kindle. In der neuen Idee möchte der Onlineriese einen Werbefinanzierten eBook-Reader herausbringen, der zum einten Werbung am unteren Rand einblendet sowie den Bildschirmschoner mit solcher bestücken. Dieser Kindle wäre dann $ 25.- günstiger, dabei bleibt nur die Frage sind einem diese $ 25.- so wichtig, ich meine es ist ein extrem kleiner Aufpreis für die Werbefreiheit. Wir werden es sehen, losgehen solls laut Gerüchten am 03. Mai 2011.

(Via)

 

1 Kommentar zu „Amazon will Kindle wieder interessanter machen – Werbefinanziert“

  1. Pingback: Der grösste Nachteil am Amazon Kindle » Pokipsie's digitale Welt » Allgemein

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top