Home Tag "Review"
Wir haben in unserer Kindheit nicht allzu viel TV schauen dürfen. Gut, viel hätte es auch nicht gegeben. Bei uns in den Bergen empfingen wir nur eine Handvoll Sender über die Zimmerantenne. Erst später, im Teenager Alter, kam dann eine Satellitenschüssel und somit auch eine grössere Auswahl an Sendern dazu. Einer der Filme, den ich heiss und innig geliebt habe, war: «Elliot, das Schmunzelnmonster». Grundsätzlich orientiert sich «Elliot, der Drache» inhaltlich und auch optisch am Originalfilm aus dem Jahre 1977.
Es gibt sie zuhauf. Filme, die man sich anschaut und schon nach wenigen Minuten denkt sich jeder: «Warum tue ich mir das an...?». Nicht weil er technisch oder schauspielerisch nicht gut umgesetzt ist - oder das vielleicht zusätzlich auch noch. Mehr wegen der Geschichte des Films. Schlimmer wird es eigentlich nur, wenn man sich eine Dokumentation anschaut und bemerkt, dass dieser Inhalt normalerweise aus der Feder eines Hollywood-Schreiberlings entspringt.
In Imperium spielt Nate (Daniel Radcliffe) einen intelligenten und in seiner aktuellen Position gelangweilten FBI-Agenten. Da bekommt er plötzlich das Angebot, eine rechtsradikale Organisation in den vereinigten Staaten auszuhorchen. Dazu muss er aber erst einmal einer von ihnen werden.In Imperium spielt Nate (Daniel Radcliffe) einen intelligenten und in seiner aktuellen Position gelangweilten FBI-Agenten. Da bekommt er plötzlich das Angebot, eine rechtsradikale Organisation in den vereinigten Staaten auszuhorchen. Dazu muss er aber erst einmal einer von ihnen werden.
Das Buch «Rechnen mit dem Weltmeister» gibt es auf Papier wie auch in digitaler Form zu kaufen. Egal für welche Version ihr euch entscheidet - wenn ihr das Buch einigermassen aufmerksam durchlest, bekommt ihr einiges von der Magie der Zahlen mit. Der 13-fache Rechenweltmeister Gert Mittring erzählt darin, wie er zu der Faszination für die Mathematik gekommen ist.
Vor 13 Jahren erschien «Underworld» in den heimischen Kinos. Eine moderne, dunkle Erzählung rund um Werwölfe und Vampire, inmitten der Welt der Menschen. Ein düsterer Actionfilm, der das Genre rund um Vampire zweifelhaft revitalisierte - Jahre später folgten dann romantisch-zerrissene Vampire mit Glitzerhaut und Teenie Fernsehserien,...
Der neue Tim Burton. Brauche ich wirklich noch mehr dazu sagen? Entweder man liebt seine Filme oder man liebt sie eben nicht. Ich für meinen Teil bin schon seit vielen Jahren ein grosser Fan seiner Arbeit. Mit Miss Peregrine’s Home for Peculiar Children hat Burton ein weiteres gelungenes Werk erschaffen und eine Buchvorlage gekonnt umgesetzt.
Was würde passieren wenn plötzlich Außerirdische auf unserem Planeten landen würden? Wie würden wir ihnen begegnen, wie mit ihnen in Kontakt treten und kommunizieren? Wie würden sich die unterschiedlichen Länder und Religionen verhalten, wie die unterschiedlichen Mächte versuchen Einfluss zu nehmen? Mit diesen, und anderen ähnlichen Fragen, beschäftigt sich der Ende November veröffentlichte SciFi Film «Arrival».
Joanne K. Rowling hat mit der «Harry Potter» Romanreihe einige nennenswerte Rekorde aufgestellt. Die siebenteilige Buchreihe ist die erfolgreichste dieses, noch jungen, Jahrtausends. Die darauf folgenden Verfilmungen bildeten mit einem Einspielergebnis von 7,7 Mrd. Dollar die erfolgreichste Filmreihe aller Zeiten. Was einst abgeschlossen schien, findet jetzt eine Fortsetzung. Neben dem kürzlich veröffentlichten achten Buch wurde jetzt auch eines der beiden Begleitbücher verfilmt.
The Nice Guys - ich bin ehrlich, ich habe mich für den Film entschieden, weil Ryan Gosling darin mitspielt. Gut Russell Crowe wird auch immer wieder gerne gesehen. Ausserdem gefiel mir das 70er Jahre Cover der DVD sehr gut. Damit assoziierte ich zumindest richtige Action und keine überanimierten Kampf-Szenen.
Im Jahr 2006 wurde der erste Roman von Dan Brown verfilmt. Im deutschsprachigen Raum erschien der Film unter dem Titel «Sakrileg». Unter der Regie von Ron Howard, und mit dem Hauptdarsteller Tom Hanks, wurde der Film zum Kassenschlager, bei 125 Millionen Budget spielte «Sakrileg» über 750 Mio wiederum ein. Zum Glück gibt es mehrere Romane von Dan Brown, so waren Fortsetzungen nur eine Frage der Zeit. Mit «Inferno» erschien nun der dritte Teil der Reihe.
Immer wieder waren sie ein Thema bei uns im #GeekTalk Podcast. Die In-Ear Kopfhörer ohne Kabel Anbindung. Begonnen hat alles mit den Bragi The Dash und vor kurzem kamen ähnliche von Samsung ins Gespräch, die ich dann liebevoll zerstampfte Schlümpfe nannte. Zumindest sahen sie in der Vor-Produktion einem solchen ziemlich ähnlich. Plötzlich tauchten auch von Motorola die Verve Ones+ auf und diese hab ich für euch nun fleissig aus getestet.
Selten hat ein Titel seit dessen Ankündigung einen so grossen Hype ausgelöst wie «No Man’s Sky». Das Weltraum Abenteuer aus der kleinen Entwickler Werkstatt Hello Games ist für die Playstation 4 seit 10. August 2016 erhältlich, noch vor dem Release der PC Version. Ob das Spiel verspricht was sich die Fans erhoffen, versuchen wir in unserem Review zu klären.
Die Liebe ein mächtiges Gefühl in einer jeden Lebenslage. Deshalb funktioniert sie auch nicht nur in perfekter, ruhiger Umgebung, sondern auch in Krisengebieten und eine solche Spiel im Film Colonia.
Zwei verrückte Typen die über einen schmalen Grat auf dem Motorrad quer durch eine gebirgige Umgebung fahren. So startet der Film mit grossem Getöse. Das ganze sollte mit einem spektakulären Sprung enden. Ersterer klappt und sein Kollege stützt beim Versuch in den Tod.
Die reiferen unter euch mögen sich sicherlich noch erinnern, damals als der grosse Kampf statt fand. Damals als die Russen gegen die Amerikaner im Wettstreit waren. Nein, es ging damals nicht um einen Kampf mit Waffen, sondern um denjenigen, welcher schneller auf dem Mond gelandet ist.
Deutsche Filme und Martin, das passt nicht immer zusammen. Eigentlich eher selten, um nicht zu sagen fast nie. Doch es gibt sie, die Perlen unter den deutschen Filmen. In den letzten Jahren hat die Qualität der Filme aus dem Norden sogar deutlich zugenommen.
Eigentlich sollten wir Menschen ja alle überaus Glücklich sein (zumindest hier in den uns umgebenden Ländern). Wir haben einen wunderschönen Planeten, tolle Natur, viel zu essen, frisches Wasser etc. Doch leider gibt es immer Menschen die Unglücklich sind und um einen solchen geht es auch hier im Film.
Vor einigen Wochen durfte ich mit meinen beiden Mädels an der Pressevorführung zum Film Ratchet & Clank teilnehmen. Der Film wurde im Zürcher RiffRaff Kino gezeigt und im Eingangsbereich stand eine Playstation 4 mit dem gleichnamigen Spiel zum Ausprobieren.