NOKIA N9 - MeeGo Smartphone

NOKIA N9 – MeeGo Smartphone im Review – Video

Ein Smartphone aus dem Hause NOKIA das cool ist? Mit den Monaten und Jahren nach dem iPhone start und dem aufkommen von Android mochte man dies kaum mehr glauben, auch meine Träume endlich ein MeeGo Smartphone in den Händen zu halten schienen schon fast geplatz. Doch dieses Frühjahr verkündete NOKIA an einem eben solchen zu arbeiten, dies liess mich natürlich auch aufhorchen und hoffen. Doch dann die News vom Deal mit Microsoft, und der bekanntgabe sie werden bei den Smartphones in Zukunft auf Windows Phone 7 setzen. Dann der NOKIA, Intel Bruch bei MeeGo und zu guter Schluss die Neuausrichtung, jetzt gibt es kein MeeGo mehr sondern ab nächstem Jahr wird es Tizen heissen und in Kooperation von Samsung und Intel gepusht.

Und gestern landete dank freundlicher Unterstüztung von Brack.ch ein Packet mit dem NOKIA N9 in meinem Briefkasten.

Selten habe ich mich so über ein neues Smartphone (welches nicht aus dem Hause Apple kam) gefreut und gleichermassen Neugierig war ich auf die Umsetzung von MeeGo und natürlich nach dem X7 Review auch auf die Hardware.

Hardware

Hier gleich mal ein paar Zahlen zum NOKIA N9

Display 3.9″ AMOLED Black Tochscreen
Auflösung 854 x 480 Pixel (16:9)
Prozessor 1 GHz (soviel ich gefunden habe)
RAM 1 GB
Speicherplatz 16 GB oder 64 GB
Schnittstellen Bluetooth 2.1, NFC, Micro USB, Klinken 3.5
Sensoren Lagesensor, Kompass, Abstandssensor, Umgebungslichtsensor
Kamera Front VGA
Kamera Hinten 8 mp Weitwinkel Dual LED
Akku 7 h bei 3G / 11 h bei GSM
Gewicht 135 g
Grösse 116.45 x 61.2 x 12.1 mm

Als ich das erste mal das Smarphone aus der Schachtel nahm (im Video unten) war ich wirklich positiv überrascht, es macht einen gewichtigen Eindruck – liegt somit gut in der Hand – und die Verarbeitung ist wirklicht Top.
Die spezielle, abgerundete Form der Ecken gefallen genauso wie das extrem chic gehaltene Black AMOLED Golssy Display aus Gorilla Glas. Auch meinen Frau war begeistert als sie es das erste mal sah (und das will etwas heissen *g*).

Bis auf den Lautstärke und Ein-/Ausschalt Button hat hier NOKIA gänzlich auf jede Art von Tasten verzichtet.

Unten am Gadget ist ein Speaker eingebaut und am oberen Rande findet man neben dem Klinken Stecker für die Kopfhörer sind etwas versteckt der Mini USB und der SIM Karten Slot zu finden.

Das Display ist nach kurzer Gewöhnungsphase wirklich gelungen und mit 3.9″ verfügt es über eine angenehme Grösse, einziger Wermutstropfen, dank dem dunklen Screen kann man in der Nacht beim gang durch die Dunkle Wohnung das Smarpthone nicht als Taschenlampe fungieren.

Das N9 ist in drei Farben erhältlich, hellblau (cyan), lachsfarben (ruby) oder schwarz (black).

MeeGo

Auf den Videos welche NOKIA diesen Sommer präsentierte  machte das System einen flüssigen und coolen Eindruck, dies ist auch bei meinen ersten Tests nicht anders und mag mich richtig begeistern.

Es läuft flüssig (solange die Anzahl der geöffneten Apps unter 9 bleibt) und die Animationen sind weder überladen noch störend, sondern wirklich gelungen.

Die Auswahl an vorinstallierten Apps belegen auch fast den Kompletten bedarf eines normalen Smartphone Users, dennoch können via NOKIA Store weitere dazu gekauft werden.

Zu den installierten Apps zählen unter anderem:

  • Facebook
  • Twitter
  • Navigation (kostenlos beiligend)
  • Uhr (mit cool animiertem Wecker – siehe Video)
  • AccuWeather (mit schönen Animationen)
  • Youtube
  • Skype
  • Angry Bird
  • NFS Speed
  • Track & Protect (ähnlich dem MobileMe “Find my iPhone” Dienst, um das N9 zu orten und wenn nötig fern zu löschen und sperren)
Im Video nicht erwähnt (da erst gerade jetzt gefunden) ist der grüne Punkt oben rechts neben der Uhr, da drauf geklickt bekommt wie im Notificationscenter von iOS eine herunter gefahrene Leinwand mit der Möglichkeit der Lautstärke Regulation, WiFi aus/oder an schalten sowie der Erreichbarkeit in Skype und Facebook zu definieren.

Fazit

Hätte Apple das iOS auf den Markt gebracht und wäre dieses Smarpthone im 2007 erschienen wäre ich der Marke NOKIA noch immer treu, gespannt bin ich wie es mit MeeGo weiter geht. NOKIA hat zum einen kommuniziert auf Windowsphone 7 zu setzten bei den Smarpthones, da bleibt nur zu hoffen dass es eventuell in Zukunft MeeGo auf die günstigeren Plattformen schaffen wird.
Doch halt, wie war das MeeGo ist ja nicht mehr und heisst neu ab nächsten Sommer Tizen. Es heisst also gespannt abzuwarten in welchem Zeit abstand und überhaupt ob Updates kommen werden und wie sich die Plattform weiter entwickeln wird.

Meine Empfehlung, wer kein iPhone haben möchte, nicht auch noch auf dem Smartphone Windows haben möchte und mit Googles Android sowieso nichts anfagen kann, der sollte sich das MeeGo einmal genauer anschauen, es wäre extrem schade wenn NOKIA dieses OS auf der Strecke lassen würde:  Obwohl ich sagen muss dass mir persönlich Windows Phone 7.5 recht gut gefällt (um einiges mehr als Android) und ich mir sicherlich bald ein solches einmal genauer unter die Lupe nehmen werde.

Zu kaufen gibt es das NOKIA N9 hier:

Schweiz:
Brack.ch
Deutschland:
NOKIA N9

Hier noch eine kleiner Übersicht von all meinen Smartphones welche ich zur Verfügung hatte (von Links nach Rechs – NOKIA X7 / NOKIA N9 / iPhone 3GS / HTC Sensation / Samsung Galaxy S2)

 

Ihr mögt unsere News? Dann abonniert uns doch auf:
Facebook
Twitter
oder auch per RSS zu abonnieren
Pin It

Jetzt zugreifen

Familienvater, Gadget-verrückter/süchtiger, Podcaster, Blogger, Youtuber. Liebt die Cloud, Coaching, NLP, Hypnose, @GadgetPlazaCH, @GeekTalk_ch, @zoeliakie

8 Comments

  1. Wir hatten uns vor ein paar Wochen ein N9 geholt, um unsere local.ch-App dafür zu entwickeln (jetzt im App-Store). Ich fand den Formfaktor ziemlich cool, die Bedienung ist gewöhnungsbedürftig, aber durchaus gut. Du kannst übrigens den Blitz als Taschenlampe nutzen, funktioniert bestens.
    Das Hauptproblem, wie Du auch geschrieben hast: too late. Und zwar 3-4 Jahre zu spät. Ich bin skeptisch, ob das noch ein grosser Erfolg wird. Nokia Schweiz ist allerdings mehr als happy mit den Verkaufszahlen der ersten Woche. We’ll see…

    • Besten dank für das Feedback, dann hoffen wir doch ganz arg dass sie sich von den Verkaufszahlen motiviert genug sehen hier auf MeeGo Basis doch noch etwas weiter zu entwickeln, wäre echt schade wenn es da nicht weiter geht, aber eben ist schon schwierig mit vier Jahren verspätung :(

  2. Hardware konnte Nokia ja eigentlich schon immer bauen. Das N9 ist der Beweis dafür. Wenn sie jetzt noch Windows Phone draufhaben (und das ordentlich weiterentwickelt wird), hat Nokia eigentlich keine schlechten Karten. Aber für dieses Weihnachtsgeschäft ists schon zu spät.
    Und MeeGo: Wenn Nokia das N9 nicht in den USA und in den grössten europäischen Märkten Grossbritannien und Deutschland verkauft, bezweifle ich stark, dass es jemals genügend Apps bzw. Käufer geben wird. Schade um das durchaus gute Gerät.

  3. @Moritz Adler: Nokia hat schon immer gute bzw. robuste Hardware gebaut. Deshalb hoffe ich seit der Zusammenarbeit von Nokia und Microsoft auch auf ein echt gutes Tablet mit Windows. Windows 8 bietet sich da ja an und wird es hoffentlich auch werden.
    Nokia hat die Zeichen zu spät erkannt oder gar ignoriert. Anders kann ich es mir nicht erklären. Es gab aber auch in anderen Bereichen immer wieder Hersteller, die sich in Teilen als besser erwiesen. Man bedenke die guten Kameras von Sony Ericsson Geräten. Natürlich. Da hat Sony mit der Erfahrung aus dem Digicamsektor auftrumpfen können. Die Musikhandys von SE waren auch immer eine Spur besser als die Nokia-Geräte. Mag am Walk- und Discman liegen. Oder Samsung. Die haben in Sachen Displayentwicklung einen unheimlichen Trumpf für Smartphones im Ärmel. Nebst der Chipentwicklung sind das wohl die Hauptgründe für den Erfolg von Samsung-Smartphones. Sonst würde man von denen doch heute kaum etwas wissen wollen. Nokia baut dafür Geräte, die einen nicht im Stich lassen. Es wird wirklich Zeit, dass sie sich auf ein neues Betriebssystem einlassen. Eines mit Zukunft. Und sei es ein eigenes neben WP7. Wäre schade, wenn Nokia zukünftig nicht mehr im Smartphonebusiness mitspielen würde.

    • @peter in der Tat es wäre aber vor allem traurig für Android und iOS, denn die brauchen noch einen dritten der ihnen die Stirn bieten kann/wird und da hoffe ich wirklich auf das Windows Phone 7 das mich viel mehr überzeugt als das Androide System. Natürlich dürfen wir gespannt bleiben, MeeGo gibt es ja nicht mehr ist jetzt Tizien und daran bastelt unter anderem auch Samsung mit und ja, webOS wollen sie ja auch, es könnte oder besser gesagt es wird sehr spannend :-)

  4. Pingback: 4. GeekTalk – wir starten wieder voll durch » geektalk.ch

  5. So gesehen legt Nokia eine gute Start Vorlage hin für Samsung, die wenn sie es richtig machen mit Tizien als echtes Open Source Mobile OS der erste Hersteller mit OSS für Smartphones wäre.

    • Auf das bin ich auch schon sehr gespannt, MeeGo der Vorgängen wurde ja von unter anderem von einigen firmen verhunzt, bin aber schon sehr gespannt auf die erste Ausgabe, soll ja aber erste Mitte nächsten Jahres so weit sein :(

Hinterlasst einen Kommentar