Pokipsie goes Windows 8 #pgw8

zwei Wochen #pgw8 sind vorbei…. wie geht’s jetzt weiter

Meine zwei Wochen mit Windows 8 sind schneller rum als gedacht (solltet ihr das Projekt verpasst haben, hier geht es zur Übersicht).
An «Entzugserscheinungen» hat es mir dennoch nicht gemangelt. Schon nach wenigen Stunden setzte das erste Zittern der Hände ein, später in der Nacht gesellte sich Schlaflosigkeit und ein mulmiges Bauchgefühl dazu. Diese und auch noch andere Phänomene haben mich über die kompletten zwei Wochen begleitet

Nee Quatsch – Scherzmodus #off.

«Acer Aspire S7» Ultrabook mit Windows 8 im Test #pgw8

Gleich mal im voraus, bitte beachtet ich lebe seit vielen, vielen Jahren in der Apple Welt. Sicherlich habe ich mit Android, BlackBerry, Ubuntu, WebOS und anderen Betriebssystemen immer wieder den Blick über dem Tellerrand gewagt.
Dennoch ist es etwas anderes ein System zu testen oder es im Dauereinsatz zu haben.
Dazu kommt das ich jetzt «nur» zwei Wochen im Windows Ökosystem verbracht habe und durch meine einfache andere Denkweise vom Mac her sicherlich einige Funktionen noch nicht gefunden habe.

Deshalb, solltet ihr etwas gefunden haben, was ich vermisse oder über das ich negativ gesprochen hab, lasst es mich wissen. Am besten erreicht ihr mich via Kontaktformular oder über die Kommentarfunktion unterhalb des Beitrags.
Ich bin immer froh über Tipps und Tricks.

Pokipsie goes Windows 8 #pgw8

Meine Zeit mit Windows 8

Sicherlich ich habe einiges vermisst in meinen zwei Wochen und viele Punkte kann man dem noch nicht vorhandenen Workflow zuschreiben. Aber es gibt Dinge die sind in der ersten Version von Windows 8 einfach noch noch nicht so ausgereift und/oder haben noch nicht ganz so funktioniert wie es sollte.
Dies war aber bei der ersten OS X Version, als Apple solch einen grossen Schnitt im Betriebssystem gewagt hatte auch ähnlich.

Umstellung

Zuerst einmal, bis vor zwei Wochen hatte ich ein perfekt aufeinander abgestimmtes Setup zu Hause. Meine Desktop Rechner, die Smartphones und Tablets aus dem Hause Apple haben sich allesamt perfekt verstanden und kommunizierten mit unseren AppleTV’s und den ganzen AirPlay Systemen.

Neu konnten wir unsere Musik nur noch an unsere Xbox welche direkt im Wohnzimmer am Familien Fernseher angeschlossen ist streamen. Zum Glück haben wir seit einigen Wochen das Bose Solo TV Sound System (Testbericht folgt auf dem www.GadgetPlaza.ch Blog) im Test und konnten somit auf eine gewaltige Sound-Kulisse zurück greifen.

Genauso war es mit dem Strom/Akku Management, zum einen bin ich mir seit Jahren nicht mehr gewohnt mit mobilen Rechnern zu arbeiten. Somit das anschliessen am Strom immer wieder zu einer «oh eine Fehlermeldung, ach nee, kein Akku mehr» Reaktion geführt, das war aber nur eine Frage der Zeit und schon hatte ich das wieder intus.
Das zweite war der Akku der mobilen Geräte (der Smartphones und Tablets). In fast jedem Zimmer haben wir einen 30-Pin oder Lightning-Kabel liegen welches meine geliebten iOS Devices aufgeladen hat. Die gesamte Kabel musste ich natürlich umrüsten (und ich will jetzt hier nicht in den Kommentaren lesen, das sei weil Apple spezielle Anschlüsse verbaut, dies kann z.B. auch ASUS beim Vivo Tab RT).

Vermisst habe ich

AirPlay / iTunes Match
Wir lieben Musik und überall in unserer Wohnung läuft Musik, dies hat sich radikal geändert, da die meisten Systeme von uns auf AirPlay setzten. Zum Glück haben wir noch das Sonos System welches wir über den Desktop ansteuern konnten.
iTunes Match funktionierte natürlich genauso wenig wie der Dienst von Spotify. Dieser hat seit zwei Tagen eine Beta App fürs Windows Phone herausgebracht, leider aber noch nicht hier in der Schweiz/Deutschland.
Deshalb und vor allem zum austesten der Smart Glas App haben wir natürlich auf den Microsoft eigenen Xbox Music Dienst umgestellt, hierzu in den nächsten Wochen noch einen Detailierteren Beitrag hier auf dem Blog.

iMessages
Wohl am meisten geschmerzt hat die iMessage, unglaublich wie die sich in meine Kommunikation eingeschlichen hat. Wenn ich jemanden kontaktiere der auch über ein iOS oder OS X System verfügt färbt sich die Text-Blase blau, somit weiss ich das die ausgehende Message mich nichts kostet. Färbt sich die selbige aber grün, ist die Person gegenüber ein Android, Blackberry, oder Windows Phone Nutzer und das ganze wird als Sms oder wenn mit Bild im Anhang als MMS versendet. Gut bei meinem Swisscom Vertrag (Infinity XL) kostet mich auch das nichts (in der Abo-Gebühr schon mit einberechnet nach fast überall).

Ich habe auch einige Android/Windows Blogger die sich für die Kommunikation einen Mac/iOS Device zugelegt haben mit denen ich über diesen Kanal kommuniziere (hat vor allem bei Länderübergreifenden Kontakten sinn). Und nein ich möchte kein WhatsApp nutzen.

Fotostream
Der Fotostream ist neben iMessages  der zweite Punkt welchen ich sehr stark vermisst habe. ein Foto mit dem iPhone, iPad oder auch am Mac gemacht und schon innert (meist) Sekunden ist das Bild auf all meinen angeschlossenen Devices zur Verfügung und ich kann es weiter verarbeiten, sharen und teilen.
Hierzu hat Microsoft mit SkyDrive gute Ansätze welche sicherlich in den kommenden Updates noch verfeinert werden, den auch da werden meine Bilder gleich auf die angeschlossenen Geräte verteilt. Schön wäre hier einfach auch gleich mit dem Import in ein Bild-Bearbeitungs/Archivierungs-Programm.

iCloud
Generell die iCloud ist in meinen Augen und für meinen Workflow extrem gut ausgereift. Das leben in der Cloud ist unglaublich praktisch, immer auf allen Geräten auf dem gleichen Stand zu sein.
Doch das eher geschlossene Apple System hat mich z.B. beim bearbeiten von gemeinsamen Dokumenten (wie die vom #GeekTalk Podcast) dann doch zu Google Doc verschlagen.
Damit war ich nie wirklich happy deshalb freu ich mich aktuell Office 365 ausgiebig testen zu dürfen und bin gespannt ob es die Google Geschichte ablösen kann/wird.

Pokipsie goes Windows 8 #pgw8

Windows 8 – Das Betriebssystem

Dadurch dass ich vor meinem Experiment kein Dauer-Windows Nutzer war, nahm ich mir die Freiheit, Windows 8 als komplett neues Betriebssystem anzuschauen.

Durch seine Touch-Optimierung und das (zumindest zuerst sichtbare) weglassen des in die Jahre gekommenen Desktops. Genauso aber mit dem viel beschrieenen weglassen des «Start» Buttons, hat Windows 8 ja schon einen komplett neuen Touch und könnte in meinen Augen auch als neues System durchgehen.

Für mich als geübten OS X Nutzer ist Spotlight (die Suche) ein Werkzeug, welches ich täglich viele male im Einsatz habe. Zum starten eines Programmes, als Taschenrechner, der Informationsbeschaffung und nicht zu letzt auch als Suchfunktion im System.
Dieser Umstand kam mir in Windows 8 schnell zu gute. Den auch hier bemerkte ich schnell einmal, dass eine App die ich nicht gerade prominent hinter einem Live-Tale auf dem Start Screen versteck habe lässt sich am schnellsten über die Such-Funktion aufstarten. Das gleiche gilt für Programme oder Einstellungen die ich verzweifelt gesucht habe, diese lassen sich darüber auch einfach auffinden.
Auch wenn ich mich in der Musik-, Store-, oder auch eMail App befinde über die Globale Suche finde ich alles.

Einen etwas detaillierteren Bericht über Windows 8 und Windows Phone 8 werde ich in den nächsten Wochen hier auf dem Blog veröffentlichen. Dann aber mit allen positiven Ansätzen genauso aber auch mit denjenigen welche noch einiges Luft nach oben bieten.

Negatives

Vieles was mir zuerst negativ aufgefallen ist, war meist eine Gewohnheitssache. Doch etwas was mich regelmässig verärgert hatte, ist der Kommunikations Bereich bei Windows 8.
Auf dem Windows Phone kommen SMSen in der gleichen App an wie die Messages von Facebook (sofern man den Social Dienst im System integriert) und des ehemaligen Messengers (welche sich ja im nächsten Monat in Skype integriert). Mein Problem damit ist, dass die App (nicht wie z.B. bei iMessages) nicht automatisch zwischen Chat und Sms wechselt. Heisst wenn mich jemand über Facbeook angeschrieben hat, ich das nicht mitbekomme und der Person eine schnelle, wichtige Mitteilung senden möchte kommt die nicht an wenn die Person offline ist. Ich bekomme diesen Umstand erst dann mit, wenn ich per Zufall das nächste mal in der App bin.

Einiges ist noch nicht ganz so ausgereift wie man es sich wünscht. Kleiner Fehler und/oder auch umständliche Bedienungen hat es über das ganze Betriebssystem verteilt. In meinen Augen aber nichts, was man nicht durch ein Software-oder System-Update beheben lassen könnte.

Positives

Grundsätzlich kann ich aber dazu sagen, dass ich sehr positiv überrascht war, viele sehr gute Ansätze.
Schon länger sage ich ja das Microsoft mit Windows 8 einen guten Weg gegangen ist. Dieser ist für sie sicherlich genauso wichtig wie der radikale Schritt vor 12 Jahren welchen Apple gegangen ist mit dem Wechsel auf OS X.

Auch damals war der Aufschrei in der Nutzerschaft gross, viele wollten sich sogar weigern jemals auf das neue OS zu setzten. Wenn wir heute zurück blicken, sehen wir dass dieser Schritt wichtig war und vor allem eine der Grundlagen für den heutigen Erfolg von Apple.

[sws_blue_box box_size=”580″]In Zusammenarbeit mit Brack.ch konnten wir für euch einige Schnäppchen aushandeln.
Wenn ihr auf der Suche nach neuen Windows 8 Geräten seid, dann schaut doch mal hier rein. Herzlichen Dank an der Stelle an Brack.ch.[/sws_blue_box]

Pokipsie goes Windows 8 #pgw8

Fazit

Der konsequente Weg in die Cloud, sei das mit den ganzen Diensten wie Outlook, Office 365, Skype und der ganzen Intergration und Verzahnung der einzelnen Dienste macht sehr Sinn. Auch wenn genau in der Sparte noch sehr viel Luft nach oben ist und es noch sehr viel zu optimieren gibt aber da folgen sicherlich bald schon die ersten Updates.
Eine Basis ist geschaffen, jetzt gilt es für die Benutzer sich auf das neue einzulassen, sich einarbeiten und nicht einfach nur über das neue zu Fluchen. Sondern es auch einmal selber austesten und seine eigenen Erfahrungen sammeln.

Gebt dem System eine Chance. Vor allem bei allen unter euch die neben etwas Facebook (allg. Social Media), Informationsbeschaffung, Filme schauen und ein paar Briefe im Jahr auf Word zu schreiben nichts mehr auf ihrem Rechner machen. Da ist ein Touch optimiertes System wie es die meisten von ihren Smartphones her gewohnt sind sicherlich nicht verkehrt.

Schaut euch Windows 8 einmal selber an, testet es aus und erfreut euch an der neuen Generation Touch-optimierter Betriebssysteme.

Und… wie geht es weiter?

Ich werde Windows 8 noch nicht aufgeben, wie einleitend schon geschrieben ein System in zwei Wochen kennen zu lernen ist nicht möglich. Da ich in den zwei Wochen nicht all meine Tests durch bekommen habe, werde ich weiterhin auf Windows 8 setzen.
Noch sind meine iDevices (hier im Video zu sehen) sicher im Tresor verwahrt. Diesen werde ich in den nächsten Tagen öffnen und das iPad mini sowie den Mac mini heraus nehmen. Ansonsten werde ich für (voraussichtlich) die nächsten 1-2 Wochen noch bei meinem aktuellen Windows 8 Setup bleiben. Das eine oder andere Gadget mit Windows 8 wird noch dazu kommen und natürlich auch hier und auf GadgetPlaza vorgestellt.

[sws_blue_box box_size=”580″]Hier im Blog werden wir die kommenden Wochen immer wieder über Windows 8 Berichten.
Wenn ihr nichts verpassen möchtet, abonniert unseren RSS-Feed, folgt uns bei TwitterFacebookYouTube oder Google+ (Hashtag #pgw8) und schaut immer wieder mal hier im Blog vorbei.

Eine Übersicht aller Artikel rund um das Experiment #pgw8 findet ihr gleich hier.[/sws_blue_box]

Auch im #GeekTalk Podcast gibt es bald eine Sonderfolge zum Thema Micorosft, gleich mal abonnieren und dann gespannt bleiben.

Pin It

Familienvater, Gadget-verrückter/süchtiger, Podcaster, Blogger, Youtuber. Liebt die Cloud, Coaching, NLP, Hypnose, @GadgetPlazaCH, @GeekTalk_ch, @zoeliakie

9 Comments

  1. Ich darf als Arbeitswerkzeug im Büro auch einen Windows-PC (Windows 7) nutzen und habe somit beide grossen Hersteller in Gebrauch.
    Mir fällt immer wieder auf, dass ich Tastenkombinationen vom MAc am PC, resp. vom PC am Mac anzuwenden versuche. So zum Beispiel das “@” mit alt+G resp. alt gr.+2 oder so. Hattest du damit keine Mühe oder die Tastenkombinationen gar nicht gebraucht?

  2. @Klaeui, ou ja das mit den Tastenkombinationen, dazu kommt aber noch die unterschiedliche Belegung der Tastaturen im Allgemeinen. Laptops/Ultrabooks haben noch eine FN Taste was das ganze noch schwieriger macht (der Mensch ist ja ein Gewohnheitstier).
    Ich muss aber auch sagen dass ich nach den zwei Wochen mich sehr gut an die (vor allem @ und #) gewöhnt habe und nun bei der Rückkehr auf den Mac mühe damit hab :)

    Zum Glück «schreibe» ich die meisten meiner Kommentare via Siri oder Dragon Dictate :)

  3. Pingback: #gt0713 Subjektiv gefärbte Windows 8 Schlaftabletten » geektalk.ch

  4. Ein cooles Experiment herzlichen Dank dafür! Es hat Spass gemacht deinen Beiträgen zu folgen.

    Ich werde allerdings meinen Mac beziehungsweise mein Apple Ökosystemen bleiben! Nicht weil Windows schlecht ist, sondern, weil ich mich zu sehr daran gewöhnt habe.

    Ausserdem nutze ich inzwischen einige Apps, die es für Windows gar nicht gibt oder ich neu kaufen müsste.

    • Danke vielmals für die Blumen, das ist in der Tat so, der Mensch gewöhnt sich an gewisse dinge und dann kommmen die Programme und Apps dazu so wird ein Wechsel schnell mal kostenintensiv. Obwohl es da auch positive Beispiele gibt z.B. Adobe die dir dann deine Lizens auf das andere System umschreiben etc.

      In den nächsten geht es weiter mit dem Windows 8 Projekt akutell musste ich gesundheitlich etwas zurück schrauben aber das kommt wieder.

  5. Ich hoffe ich darf dich dutzen ;) Mir gefällt dein Projekt auch sehr, vorallem deine nicht allzu voreingenommene Art gegenüber Microsoft und das du nicht einfach das nachplapperst was die Medien oder (IMHO) “irgendwelche” Gurus oder CEO plappern welche einfach einen Schuldigen suchen *lach*

    Mich persönlich würde es noch Interessieren wie du es empfunden hast mit den Touch-Devices? Vor Allem das Zusammenspiel von TouchBildschirm und Tastatur wie dem Vivo-Tab oder dem Acer S7(geiles Teil, wenn du’s nicht mehr brauchst ich würde es gerne nehmen xD) Ich habe eine HP envy X2, als Gesamtpaket und finde es schon ziemlich praktisch die Hybrid-Funktion ist eben schon sehr praktisch vor Allem dass das Volle Win8 installiert ist was du ja auf dem VivoTab nicht hast soweit ich weis.
    Da ich ein sehr Anpassungs-Fähiger Mensch bin habe ich mich schon nach kurzer Zeit daran gewöhnt anstatt das TrackPad auf der Tastatur zu verwenden, auf dem Bildschirm rum-zutippen, und mir ist doch echt passiert das ich dann am normalen Desktop auf den Bildschirm getippt habe. Ich verwende mein Hybrid auch hauptsächlich mit der Tastatur da ich oft mal irgendwo meinen Kommentar abgeben will und es einfach zu mühsam ist auf dem Bildschirm rum-zutippen. Kenn ich auch vom IPad.

    Wäre wirklich noch nett zu wissen wie dir das Ganze ergangen ist. Brauchtest du die Möglichkeit überhaupt oder warst du von grundauf daran gewöhnt nur mit dem TrackPad oder der Maus zu arbeiten?

    Mich würde es auch Software-Technisch interessieren welchen Browser hast du verwendet? Welche Win8-Apps gefallen dir Besonders auch solche aus dem Store.
    Wäre wirklich nett das noch in einem Zukünftigen Eintrag zu hören. :)

    Freundliche Grüsse

    • Hab jetzt gerade noch deine Anderen Artikel durchgelesen war wohl ein wenig voreilig mit meinem Kommentar jedoch würde ich mir gerne noch mehr Infos wünschen.

      Mir zum Beispiel ist aufgefallen das ich mein Hybrid mit beiden Händen auf der Seite des Bildschirms bediene und die Handgelenke auf der äusseren Seite der Tastatur auflege oder es auch einfach an dem Tablet festhalte, die Tastatur fällt auch nicht runter da ziemlich starke Magnete verbaut sind.

      Und war das so schlimm mit dem Akku, ein MacBook besitzt ja schließlich auch einen?^^

  6. Pingback: #0713 WochenRückblick Pokipsie Network » Pokipsie's digitale Welt » WochenRückblick

  7. Pingback: Pokipsie goes Windows 8 in der SonntagsZeitung #pgw8 » Pokipsie's digitale Welt » Microsoft, News, Projekt Windows 8

Leave A Comment