Home News Fintech Paypal App im Test
Paypal App im Test

Paypal App im Test

0

Nachdem wir eine Übersicht aller aktuellen Möglichkeiten vom digitalen Portemonnaie in der Schweiz hier im Blog aufgelistet haben, möchten wir unseren Blick ein wenig auf internationalere Lösungen richten. Unser erster Kandidat ist hier die App des bekannten Zahlungsanbieters PayPal.

Hier kommt ihr direkt zum Übersichts Beitrag mit allen aktuellen Schweizer Lösungen.

PayPal App im Test

PayPal
Entwickler: PayPal, Inc.
Preis: Kostenlos
PayPal
Entwickler: PayPal Mobile
Preis: Kostenlos

PayPal ist wahrscheinlich einer der bekanntesten Dienste zum Abwickeln von Zahlungen weltweit. Der Dienst, der einst durch Ebay bekannt wurde, gilt heute quasi als Standard Zahlungsmittel im Internet. Natürlich möchte auch PayPal einen Anteil an der „digitalen Geldbörse“ haben, doch der Sprung aus dem Internet in das Portemonnaie erscheint schwierig.

Sofern ihr bereits ein Konto bei PayPal habt, ist der Start denkbar einfach: Der bereits vorhandene Kontakt kann direkt zum Login in der App verwendet werden. Das Anfordern von irgendwelchen Unterlagen, Anlegen von Konten etc. ist nicht weiter notwendig. Somit könnt ihr in wenigen Sekunden loslegen.

PayPal die App

Paypal App im Test
Paypal App im Test

Die App an sich ist grundsätzlich gut und übersichtlich aufgebaut, leider mangelt es ihr im wesentlichen an nennenswerten Funktionen. PayPal zielt hier eindeutig auf die Nutzung im privaten Umfeld ab, Funktionen im Umfeld von Unternehmen oder Händlern fehlen größtenteils.

Letzten Endes stehen vier Ansichten zur Verfügung: Eine Übersicht über die Aktivitäten, die Möglichkeit Geld zu senden, die Übersicht über die hinterlegen Zahlungsmittel und der rudimentäre Tab für Einstellungen.

Paypal App im Test
Paypal App im Test

Wo könnt ihr damit bezahlen

Wie bereits dargestellt, zielt PayPal hier vor allem auf die Nutzung im privaten Umfeld ab. Das legen die Entwickler bereits in der Beschreibung der App im AppStore nahe. In der Hauptansicht kann der Nutzer sich seine letzten Aktivitäten ansehen. Im Bereich Senden kann Geld direkt von anderen angefordert oder an sie gesendet werden. Hierfür ist lediglich die bei PayPal hinterlegte Adresse des Transaktionspartners von Nöten. Im Bereich der Börse können die Zahlungsmittel verwaltet werden. Alles in allem keine Features, die man nicht ohnedies auch direkt im Web erledigen könnte. Einen praktischen Vorteil bietet mir die App jedoch: Dank der App können dem Nutzer Push-Mitteilungen zugestellt werden. So sehe ich direkt, bei einer Zahlung über Paypal, den Umsatz und das Zahlungsziel auf meinem Handy und meiner Apple Watch. In 99,9% der Fälle ein vermeintlich sinnloses Feature, gerade als Sicherheitsfeature vor unberechtigtem Zugriff allerdings durchaus praktisch.

Paypal App im Test
Paypal App im Test

Was kostet euch die Nutzung der App

Die Nutzung der App ist kostenlos.

Fazit

Noch bietet die App kaum Mehrwert – dennoch zeigt es den Weg, den Paypal gehen möchte. Weg vom Online Zahlungsanbieter, hin zur digitalen Geldbörse im realen Leben. Trotz allem funktioniert die App gut und flüssig und bietet zumindest eine optimierte Ansicht der Dienste, die sonst auch via Website erledigt werden können. Die Push-Mitteilungen sind ein praktisches, zusätzliches Sicherheitsfeature.

App Download

PayPal
Entwickler: PayPal, Inc.
Preis: Kostenlos
PayPal
Entwickler: PayPal Mobile
Preis: Kostenlos

 

Jan Gruber Sportlicher, dauer-switchender Gamer aus Wien mit schwerem Hang zu Gadgets und Apps.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *