Home Apps iOS 2016/11 oneSafe
2016/11 oneSafe

2016/11 oneSafe

1

Nachdem uns Apple dieses Jahr grösstenteils mit Spielen beschenkt hat, gibt es diese Woche etwas aus dem Bereich der Sicherheit. Mit «oneSafe» wird aktuell ein umfangreicher Passwortmanager kostenlos angeboten.

2016/11 oneSafe

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Passwortmanager gibt es viele – bekannte Apps in diesem Segment sind beispielsweise «Lastpass», «Engpass» und – vor allem in MAC Kreisen sehr beliebt – «1Password». Die Ansätze dieser Apps sind letztlich alle ähnlich: Das Ziel ist es, möglichst generische und komplexe Passwörter möglichst einfach einzusetzen. Letzten Endes muss sich der User nur noch ein Passwort merken – das seines Passwort-Safes. Innerhalb des Managers werden dann alle Passwörter für Webseiten, Pins für andere Dienste und ggf. auch Zahlungsdaten gespeichert. Zusätzliche Komfortfunktionen, etwa automatische Ausfüllhilfen wie Browserplugins auf stationären Systemen sowie Apps auf mobilen Geräten, gehören ebenso zum guten Standard. Der Sync wird meist unterschiedlich geregelt, «oneSafe» setzt hier auf Dropbox oder iCloud, «1Password» bietet zusätzlich den – in Zeiten von NSA Gates und FBiOS zurecht beliebten – lokalen Sync im eigenen Netzwerk an. Auf aktuellen iOS Geräten steht auch die Authentifizierung via TouchID zur Verfügung.

Die aktuell kostenlose App «oneSafe» besticht durch eine gut strukturierte, einfache und bunte Benutzeroberfläche. Nach der Vergabe des Passworts für den Login-Tresor können die einzelnen Logins eingegeben werden. Kunden- oder Kreditkarten können direkt eingescannt werden, auch das Ablegen von anderen privaten Notizen ist möglich. Der Safe kann mit unterschiedlichen Passwortarten gesichert werden, vom PIN-Code bis hin zum – eigentlich von Android bekannten – Entsperrmuster. Sofern sich Dritte an euren Passwörtern vergehen möchten, kann auch ein extra Fake-Safe eingerichtet werden, der zwar den Eindruck eines erfolgreichen Logins vermittelt, dann aber falsche Passwörter anzeigt. Die Inhalte selbst werden mit AES-256 verschlüsselt und so sicher in der Cloud, oder nur auf einem Gerät, abgelegt.

Ausserhalb der Aktion kostet «oneSafe» 4,99 €, ein angemessener Preis für eine ansehnliche, einfache aber umfangreiche Umsetzung. Die dazu passende Desktopversion ist leider deutlich teurer, aktuell werden hier 19,99 € als Preis aufgerufen, letztlich aber immer noch billiger als «1Password». Sofern ihr aktuell noch nicht auf einen anderen Passwortmanager setzt, solltet ihr bei diesem Angebot auf jeden Fall zuschlagen. Diese 50 MB Speicherplatz sind auf jedem Gerät bestens investiert.

oneSafe - Premium password manager

 

Jan Gruber Sportlicher, dauer-switchender Gamer aus Wien mit schwerem Hang zu Gadgets und Apps.

Comment(1)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *