iOS

iPad 2 Review – Gastbeitrag von Markus Müller direkt aus den USA

Als 2010 das magische und revolutionäre iPad im April in den USA auf den Markt kam, war es als hätte man ein Stück Zukunft in seinen Händen, nur wenige hatten eines, und sogar wenn man damit durch die Strassen von New York City gelaufen ist, hatte man vielermans Aufmerksamkeit. Und hier sind wir, ein bisschen weniger als ein Jahr später, etwas neues ist erschienen, es lässt das iPad 1 in einem Licht erscheinen als wäre es nicht mehr die Zukunft sonder die Vergangenheit. Na gut, Vergangenheit ist vielleicht nicht genau das richtige Wort. Mit dem iPad 2 hat Apple das Gerät das ohnehin schon keine wirkliche Konkurrenz hatte den Vorsprung nochmals weiter ausgebaut!

iPad 2 Review - Bilder von Markus Müller

iPad 2 Review – Bilder von Markus Müller

Das iPad 2, der Nachfolger des letztjährigen extrem erfolgreichen und und zur Zeit marktdominierenden iPad, ist praktisch identisch wenn’s um Software geht, und trotz Verbesserungen bei der Hardware ist das iPad 2 auch dort sehr sehr ähnlich. Mit einem 9,7 Zoll, 1024 x 768 Display, hat sich nichts bezüglich der Auflösung oder Displaygrösse geändert. Und doch hat sich beim iPad 2 was im Innenleben verändert, neben dem neuen dual core A5 Prozessor (900 MHz) hat es mehr Arbeitsspeicher (512 MB) und ein paar neue Kameras. Die meisten Veränderungen des iPads’s sind kosmetischer Natur. Nichts desto trotz, das Vorgängermodell war den vielen anderen Tablets so weit voraus wenn es um Qualität der Hardware und der Software und der gegebenen Auswahl an App’s geht, das ist etwas bei dem Apple immer noch Nummer eins ist und auch noch lange bleiben wird.
Das neue Modell, eine dünnere, schlankere, schnellere Variante des Originals macht vielleicht nicht allzu viel neuen Boden gut, aber es war schon der Leitwolf der Tablets.

iPad 2 Review - Bilder von Markus Müller

iPad 2 Review – Bilder von Markus Müller

Doch ist das iPad 2 ein Upgrade wert für die die schon ein iPad der ersten Generation besitzen? Und noch viel wichtiger, wird es auch weiterhin Menschen aller möglichen Generationen und Altersgruppen magisch Anziehen und seine Marktführende Funktion verteidigen können? Diese Fragen und noch mehr werden euch in meinem ersten Review und Martins umfangreicheren Review in den nächsten Tagen beantworten.

Das erste das Ihr beim iPad 2 bemerken werdet ist das es dünn ist, unglaublich dünn & leicht! Es ist sogar dünner als das iPhone 4! Es sieht super flach aus fühlt sich sehr angenehm schlank an wenn man es in der Hand hat.
Die Bilder die man sieht sind nicht ganz fair gegenüber dem iPad, es wirkt ein bisschen dicker als es eigentlich ist. Es ist ein wunderschönes Gerät und fühlt sich wirklich sehr gut an in den Händen.

iPad 2 Review - Bilder von Markus Müller

iPad 2 Review – Bilder von Markus Müller

In den ersten Tagen als ich mein iPad 2 ein wenig getestet habe konnte ich keinerlei Probleme feststellen. Weder mit der Software noch mit der Hardware. Was am meisten auffällt ist die Geschwindigkeit. Das iPad 2 ist wirklich extrem schnell. All die täglichen dinge die man so erledigt auf seinem iPad 2, die sich zuvor etwas… naja… Zeit gelassen haben auf dem originalen iPad sind nun sehr flüssig und funktionieren perfekt! Und ich meine, das iPad 1 war ja ganz und gar nicht langsam und es ist immer noch ein sehr solides Stück Hardware.

Das einzige das ich bemängeln würde sind die Kameras. Und die sind wirklich ziemlich schlecht. Dort hätte ich mir wenigstens auf der Rückseite eine iPhone Kamera gewünscht. Die Kameras sind wirklich nur für Video Konferenzen gemacht und um “HD” Videos mit der Kamera auf der Rückseite zu machen. Und diese Videos sind ganz in Ordnung.

iPad 2 Review - Bilder von Markus Müller

iPad 2 Review – Bilder von Markus Müller

Meine zwei neuen Accessories für das iPad sind beide genial! Als erstes ist da das Smart Cover. Verfügbar ist es in 10 verschiedenen Farben, fünf davon sind aus Leder. Es fügt sich automatisch am perfekten Spot auf der Seite des iPads an. Des weiteren geht das iPad automatisch in den Schlaf wenn man das Cover schliesst, und es ist sofort an wenn man es öffnet. Auch bietet das neue Smart Cover einen viel solideren stand für das iPad 2 als das Case für das iPad 1, welches vor allem im Hochformat zum Filme schauen keinen wirklich guten stand geboten hat.

Und da ist der Apple Digital AV Adapter, welcher es ermöglicht genau was man auf seinem iPad sieht auch auf seinem TV sehen kann. In meinen Tests hat das fehlerfrei funktioniert, sowohl Sound als auch Bild wurden perfekt wiedergegeben.

Die zwei Apps iMovie und GarageBand von Apple zeigen wirklich was alles möglich ist mit dem neuen iPad und das die meisten Applikationen noch nicht einmal einen Bruchteil der Möglichkeiten nutzen die verfügbar sind.
Und ich glaube genau aus diesem Grund hat Apple auch diese zwei Applikationen gemacht, um Entwicklern zu Zeigen was alles möglich ist mit dem iPad, und ich bin überzeugt das wir in nächster Zeit viele Apps sehen, die uns faszinieren werden und die vollen Kapazitäten des iPad 2 ausnutzen.

iPad 2 Review - Bilder von Markus Müller

iPad 2 Review – Bilder von Markus Müller

Fazit: Das iPad 2 hat im grossen und ganzen nichts das wirklich super-mega-überwältigend ist, es hat aber auch nichts das es auch nur in die nähe der Konkurrenz bringen würde. Das Tablet Game hat gerade erst angefangen und mit den Verbesserungen im iPad 2 sollte Apple bis nächstes Jahr die Marktführung verteidigen können. Nichts desto trotz muss Apple essenziell grössere Veränderungen Liefern wenn eine 3 am ende des iPad stehen wird.
Nun ist das iPad ein Perfektes Gerät? So gerne ich diese Frage mit Ja beantworten möchte, Nein absolut nicht. Die Kameras sind nur von mangelnder Qualität und auch beim Display hätte ich gerne eine höhere Auflösung gesehen, die Auflösung ist immer noch sehr gut, aber halt doch nicht so genial wie wir es beim iPhone 4 haben. Jedoch ist das Preis Leistungsverhältnis sehr gut und da gibt es nicht wirklich was zu diskutieren, vor allem wenn man sich die Konkurrenz und deren Preise so ansieht. Und auch in Sachen wie Benutzbarkeit und genialen Apps wie GarageBand, iMovie, Infinity Blade, Real Racing 2 HD, etc. ist das iPad unschlagbar.

Das iPad ist so gut wies nur sein kann im Moment. Und es ist wirklich sehr gut! Jeder der im Moment noch kein Tablet hat und sich momentan noch nicht sicher ist welches er kaufen möchte macht mit dem iPad 2 den besten deal! Aber ist es ein muss für jeden iPad 1 Besitzer zu upgraden? Nein, solange du nicht unbedingt eine Kamera in deinem Tablet haben musst. Die andere Frage jedoch; Willst du ein iPad 2? JA. Bitte verwendet diese Information weise.

iPad 2 Review - Bilder von Markus Müller

iPad 2 Review – Bilder von Markus Müller



Familienvater, Gadget-verrückter/süchtiger, Podcaster, Blogger, Youtuber. Liebt die Cloud, Coaching, NLP, Hypnose, @GadgetPlazaCH, @GeekTalk_ch, @zoeliakie

6 Comments

  1. IPad 2 Review – Gastbeitrag von Markus Müller direkt aus den USA – http://www.pokipsie.ch/2011/03/13/ipad-2… #pokipsie #in

  2. Pingback: Benchmark zu iPad 2 – Schlägt Xoom teilweise deutlich » Von » Beitrag » POKIPSIE'S DIGITALE WELT

  3. Pingback: iPad 2 – Unboxing Video » Von » Beitrag » POKIPSIE'S DIGITALE WELT

  4. Ich hätte mir gewünscht, dass das Retina Display schon früher rauskommt… so ist es nicht wirklich eine Innovation. Außerdem lässt Apple sowieso nach mit Innovationen in letzter Zeit, zu sehr ruht man sich auf seinen Loorbeeren aus.

    • Wenn in diesem Jahr schon das Retina iPad rausgekommen wäre hätte Apple den Preis nicht gleich halten können und hätte nicht diese guten Verkäufe. Das Retina oder etwas in der Art kommt schon aber erst in der 3. Version.
      Warum auch muss Apple jedes Jahr seine ganzen erfolgreichen Produkte total überarbeiten und revolutionieren?? Das iPad 2 ist eine Konsequente verbesserung vom iPad 1 und das ist auch gut so, denn jetzt kaufen diejenigen die noch gewartet haben ein iPad 2 und die welche schon das erste haben warten auf das dritte. Es muss doch nicht jedes jahr was komplett neues kommen? Ich sag dazu nur #wegwerfgesellschaft

Hinterlasst einen Kommentar