Android «Link Bubble» Links im Hintergrund laden und Lebenszeit gewinnen

Android «Link Bubble» Links im Hintergrund laden und Lebenszeit gewinnen

Gleich mal vorneweg, das ist meine zweite App für die ich auf der Android App etwas bezahlt hab. Nun kurz wieder zurück rudern und dann kommen wir wieder auf das Kaufen.

Android «Link Bubble»

Ich teste viele und gerne Apps auf dem Androiden Betriebssystem. Bis anhin habe ich nur für eine einzige App bezahlt und das war/ist die Tasker App.
Gleich weiter in der bereits bekannten Thematik, die App lässt sich auch ohne Aufpreis nutzen, nur nicht mit dem vollen Funktionsumfang. Und ihr habt die Möglichkeit während 24 Stunden auch in der Kostenfreien Ausgabe den vollen Umfang der App aus zu probieren.
Die heutige App welche ich euch kurz vorstellen werde, habe ich durch Nicolo Singer entdeckt, einer der beiden Coder von Boncibus.

Mit Link Bubble könnt ihr euch sehr wertvolle Lebens-Zeit zurück holen, oder noch besser, gar nicht erst verlieren. Auf meinem Huawei Ascend P7 habe ich eine Funktion schätzen gelernt. Ein kleiner runder, leicht transparenter Punkt der sich an Rand meines Smartphones anheftet und mir einen schnellen Weg in verschiedensten Funktionen und Apps bietet. Genau gleich heftet sich auch Link Bubble an den linken oder rechten Rand, je nachdem wie es euch lieber ist. Genauso wie ihr die Seite wechseln könnt, gilt das für die position oben oder unten wo auch immer es euch am besten passt.

Einmal angebracht versteckt sich der kleine Bubble immer an dem Platz, bis ihr ihn wieder verschiebt.

Die Funktionen

Ihr kennt das sicherlich auch, ihr seid im Browser unterwegs oder einem der verschiedenen Social Media Apps und bekommt da einen Link zu Gesicht, der euch rein von der Überschrift interessieren würde. Doch wenn ihr den jetzt anklickt dauert das laden gefühlt eine Ewigkeit. Hier hängt sich Link Bubble ein, sie greift sich die von euch angeklickt URL ab und öffnet diese im Hintergrund. Der Vorgang wird euch visuell aufgezeigt und ihr könnt somit erst dann auf die Seite klicken wenn sich diese vollständig geladen hat.
Das tolle daran das funktionier nicht nur einmal ihr könnt so – z.B. beim durchschollen der eigenen Social Media Timeline – mehrere Links nach ein ander anklicken und diese laden dann separat.

Wenn ihr die Bubble von der Seite weg zieht, habt ihr drei Wahl-Möglichkeiten. Nach unten ziehen und er Link verschwindet für immer von deiner Bildfläche.
Wenn ihr es jedoch nach oben rechts auf das «teilen» Symbol zieht geht das typische Android Teilen Fenster auf in dem ihr eure Bilder über die entsprechenden Symbole quer durch die Welt sharen könnt. Die dritte angesprochene Möglichkeit ist, derjenigen in der linken oberen Ecke, welcher von euch selber definiert werden kann.

Zuerst hatte ich beim linken Punkt Pocket gewählt für das direkte speichern der angeklickten Links in mein Archiv. Doch das ist dann bald schon der Twitter App gewichen. Somit kann ich wenn ich etwas interessantes gelesen habe es gleich via Twitter durch die Welt und mit euch teilen.

In den Einstellungen findet ihr – und das wird nach ein paar Wochen/Monaten intensiver Nutzung sehr interessant – eine Übersicht wieviel Lebens-Zeit ihr euch mit der kleinen App schon erwirtschaften konntet.

Fazit

Wie schon beim Bubble vom Huawei Ascend P7 hat mich dieser aber doch immer wider mal auch gestört weil ich ihn zu beginn gerne erst rechts gehabt hab und am liebten unten. Doch dann kam er der Tastatur immer wieder in die Quere und beim links an den Rand hängen kam er auch so immer wider in meinen Blickwinkel beim Lesen. Mit der Zeit findet man den für sich passenden Ort und kann sich damit arrangieren, bei aktuellen Androiden hat man ja auch meist etwas mehr Platz auf dem Screen.

Wenn ihr wie ich einige male im Tag verteilt kurz die ganzen Social Media Plattformen ansurft werdet ihr die dabei gewonnene Zeit sehr zu schätzen wissen, ihr könnt während des Ladevorgangs weiter recherchieren. Somit kommt schneller viel mehr Content zusammen auf dem ihr dann in Ruhe nachlesen könnt.
Und hier lohnen sich definitiv die paar Währungseinheiten für den In-App-Kauf des vollen Features Umfanges.

Wie oben schon erwähnt das im Hintergrund laden macht spass und so könnt ihr euch jeweils beim surfen durch die Timeline einige Links zusammen sammeln und später konzentriert durchlesen. Versprecht mir einfach, dass ihr die dadurch gewonnene Zeit nicht wieder mit Internet füllt, sondern sie mit euren Lieben geniesst.

Kaufen

Link Bubble Pro im Play Store
Link Bubble im Play Store

 

 

 

Pin It

Jetzt zugreifen

Familienvater, Gadget-verrückter/süchtiger, Podcaster, Blogger, Youtuber. Liebt die Cloud, Coaching, NLP, Hypnose, @GadgetPlazaCH, @GeekTalk_ch, @zoeliakie

1 Comments

  1. Pingback: #gt4014 Sind wir nicht alle Mexikaner? » #GeekTalk Podcast

Hinterlasst einen Kommentar